Auch in Österreich sind die sozialen Netzwerke längst angekommen. Von den Verbrauchern werden sie gern und vor allem auch aus Überzeugung genutzt. Auch in den großen Unternehmen des deutschen Nachbarlandes ist die Social Media längt ein Thema, das den Sprung in den Fokus geschafft hat. Doch wie in Deutschland zeigt sich auch in Österreich  beim Blick auf die kleinen Unternehmen ein anderes Bild. Zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen sehen in den sozialen Medien nicht mehr als böhmische Dörfer. Sie wissen nicht, wie sie mit eben diesen Netzwerken agieren sollen und wissen auch nicht, wie sie sich die damit verbundenen Chancen zu Nutze machen können. Dass sie damit beachtliches Potenzial verschenken, ist den Branchenexperten meist mehr bewusst als den zahlreichen kleinen Betrieben. Aus diesem Grund hat die Wirtschaftskammer Österreich nun ein spezielles Angebot für KMU entwickelt. Was sich genau dahinter verbirgt, möchten wir heute klären?

Social-Media-Guidelines für KMU fassen Ratschläge zusammen

Mit den Social-Media-Guidelines für KMU wagt sich die Wirtschaftskammer Österreich auf ein Terrain, das lange Zeit unbeachtet blieb. Durch sie wurden nun Ratschläge zusammengefasst, die sich mit der Arbeit in den sozialen Netzwerken auseinandersetzen. Mit den Ratschlägen richtet sich die Wirtschaftskammer in erster Linie an kleine und mittlere Unternehmen des Landes, denen die Social Media lange Zeit ein Fremdwort war. Wie in anderen europäischen Ländern müssen auch die Unternehmen in Österreich auf zahlreiche Entwicklungen reagieren. So sehen österreichische Unternehmensberater bereits ein neues Berufsbild in vielen Betrieben. Dabei handelt es sich um den Chief Social Media Officer. Dieser ist in den USA längt etabliert. In Deutschland und Österreich ist er hingegen noch ein echtes Fremdwort. Doch auch dieses Bild wird sich in absehbarer Zeit ändern. Die Aufgaben von genau dieser Fachkraft sind dabei fest definiert und beziehen sich auf die unterschiedlichsten Bereiche der Social Media.

Ist die Arbeit mit der Social Media überlebenswichtig?

Viele große Unternehmen haben längst erkannt, dass es sich bei der Social Media um eine Chance handelt, die es lohnt zu nutzen. Doch in kleinen Betrieben stellt man sich gern die Frage, ob die Arbeit mit den Netzwerken wirklich erforderlich ist. Sicherlich wird diese Frage nicht zu Unrecht gestellt. Auch wenn die Social Media für die Betriebe von immenser Bedeutung ist, wird die Mehrzahl der Unternehmen nicht vom Erdboden verschwinden, wenn sie sie nicht nutzt. Alles in allem bringt sie jedoch auch für kleine Betriebe beachtliche Chancen mit, die Potenzial haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation