In Sachen SEO setzen sich immer wieder neue Herausforderungen durch. Sie präsentieren sich zum einen in Gestalt von Updates, die Projekte um Längen zurückwerfen und zum anderen in Form von neuen Maßnahmen. Wie sämtliche Bereiche des Online Marketings unterliegt selbstredend auch die Suchmaschinenoptimierung gewissen Trends, die es heißt als Seitenbetreiber zu nutzen. Doch meist ist dies leichter gesagt als getan. Vor allem diejenigen, die in der SEO nicht allzu viele Erfahrungen haben, tun sich oft schwer damit auf neue Maßnahmen und Trends zu reagieren. Flexibilität ist in der Suchmaschinenoptimierung mittlerweile gefragter denn je. Doch heute geht es längst nicht mehr nur darum. Wichtig ist letzten Endes auch die Qualität eines Projekts.

Hinweise zur SEO

Durch die Quality Rater von Google werden Webseiten auf ihre Qualität hin überprüft. Die Ergebnisse fließen schließlich maßgeblich ins Ranking einer Webseite ein. Im Internet ist ein Handbuch aufgetaucht, das für die Quality Rater verfasst wurde. Es gibt Aufschluss darüber, wie die Seiten getestet werden und welche Kriterien bei der Bewertung schließlich eine Rolle spielen. Das aufgetauchte Handbuch ist mit dem Datum 22. Juni 2012 vermerkt. Demnach wurde es nach dem oft diskutierten Penguin-Update ins Rennen gebracht. Es ist insgesamt 161 Seiten stark. Die vorherige Fassung umfasste dagegen lediglich 125 Seiten. Aus Screenshots, die von verschiedenen Seiten mittlerweile veröffentlicht wurden, lassen sich einige Kriterien ableiten, die derzeit für das Ranking einer Seite entscheidend sind. Entstanden sind die Guidelines durch Erfahrungen, die über private Foren von Menschen verbreitet wurden. Durch die neuen Inhalte des Google Quality Rankings lassen sich Anhaltspunkte ausmachen, mit denen man eine Webseite besser optimieren kann.

Wichtige Anhaltspunkte

Die Anhaltspunkte, die durch die Guidelines gewonnen werden können, sind sicherlich wichtig und sollten bei der SEO berücksichtigt werden. Aus einem veröffentlichen Screenshot geht beispielsweise hervor, dass die Ladezeit von einer Landing Page wichtig ist. Darüber hinaus spielt der Content eine wichtige Rolle. Er muss von Seiten der Search Quality Rater als nützlich eingestuft werden. Zu einer schlechten Bewertung trägt zu viel Werbung auf einer Webseite bei. Als enorm wichtig wird mittlerweile die Aktualität der Inhalte angesehen. Demnach sollten die Inhalte einer Webseite immer auf dem neuesten Stand sein. Google hat vor kurzer Zeit den sogenannten Freshness Faktor eingeführt.  Durch ihn ranken neue Inhalte zumindest für eine gewisse Zeit höher als dies mit aktuellen Inhalten der Fall ist. Die aktuellen Guidelines zeigen aber auch, dass Experten bei der SEO immer wichtiger werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation