Sicherlich gibt es nur wenige Dinge und Themen, die die breite Masse beschäftigen. Eines dieser Themen sind jedoch Versicherungen. Immerhin braucht sie jeder und besitzen tut sie auch die breite Masse. Seit Jahren bestimmen Versicherungen in vielerlei Bereichen das eigene Leben. Sehen sie die einen als zusätzliche und unnötige finanzielle Belastung an, sehen andere in ihnen eine Absicherung verschiedenster Risiken. Unabhängig von der individuellen Ansicht gehören die Versicherungsgesellschaften zu den führenden Größen der Wirtschaft. Wie allseits in unseren Branchenkreisen bekannt ist, lassen es sich die Versicherer auch nicht nehmen effektiv mit dem Internet zu arbeiten. Hohe Budgets konzentrieren sich auf die Bereiche SEO und SEM und sollen auf dem Markt für zusätzliche Vorteile sorgen. Doch so modern, wie man sich die Versicherer im Onlinemarketing eigentlich vorstellen sollte, waren die Gesellschaften bisher scheinbar doch nicht. Immerhin möchte man erst jetzt in Versicherungskreisen auf den Social Media Zug aufspringen. Sicherlich ist diese Entscheidung, die vom Beratungsinstitut Accenture öffentlich gemacht wurde, nachzuvollziehen, allerdings bleibt auch abzuwarten, wie sich das neue Engagement entwickeln wird.

Versicherer legen Fokus auf digitales Marketing

Auch wenn man sich in Versicherungskreisen nicht immer einig ist, scheinen die Konzerne derzeit eine entscheidende Gemeinsamkeit zu haben. So möchten sie den eigenen Fokus in erster Linie auf zwei Bereiche legen. Zum einen handelt es sich um die Mobiltechnologien und zum anderen um das digitale Marketing. Damit sie Verbraucher und somit potenzielle Kunden auch künftig erreichen können, wollen die Gesellschaften intensiv die Chancen der Social Media nutzen. So verwies Accenture darauf, dass die Gesellschaften in den kommenden Jahren mehrere Millionen in diese Bereiche investieren möchten. Zweifelsohne scheint in der Branche eine gewisse Aufbruchsstimmung zu herrschen, wie sich diese im Detail gestaltet, ist derzeit jedoch noch unklar.

84 Millionen Dollar für Multi-Channel-Strategien

Den Versicherern ist es nicht verborgen geblieben, dass sich der Trend immer mehr zu den Social Media Netzwerken bewegt. Um künftig Portale wie Facebook effektiv für die Gewinnung von Neukunden nutzen zu können, sind millionenschwere Budgets in Planung. Durchschnittlich sollen in die Multi-Channel-Strategien der Unternehmen bis zu 84 Millionen Dollar fließen. Die große Begeisterung, die durch Verbraucher den neuen Technologien entgegen gebracht wird, scheint bei den Versicherern derzeit der Vater des Gedanken zu sein. Wie sich die individuellen Strategien im Detail gestalten werden, bleibt zweifelsfrei abzuwarten. Allerdings scheint ein gewisser Sinneswandel durch die Branche zu ziehen, den man durch die Nutzung der Social Media Portale effektiv nutzen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation