Das Online Marketing hat sich für Unternehmen über Jahre hinweg zu einem wichtigen, mittlerweile nahezu  unabdingbaren Arbeitsbereich entwickeln können. In den letzten Jahren ist der Bedarf an Fachkräften in diesem Segment zu Recht erheblich gestiegen. Nachdem sich zunächst viele Laien im Online Marketing versucht haben, wurde recht schnell deutlich, dass entsprechende Fachkräfte unabdingbar sind. 2012 war für das Online Marketing das Jahr der Veränderungen. Eines der besten Beispiele ist das Suchmaschinenmarketing. Es widmete sich 2012 einer regelrechten Wende und wurde von zahlreichen Veränderungen und Einflüssen geprägt. 2012 wurde das Google+ Profile Logo eingeführt. Google hat sich im letzten Jahr einmal mehr für wahrlich weitreichende Veränderungen entschieden.  So wurden erneut Änderungen an den Rankingfaktoren vorgenommen.

Unterschiede sind deutlich

Bei den SERPs gibt es mittlerweile sehr deutliche Unterschiede, die sich zwischen den Suchmaschinen erkennen lassen. Bing, Google, Baidu und Yandex legen auf ganz unterschiedliche Merkmale großen Wert. Google setzt indes alles daran, in erster Linie die Qualität seiner Suchergebnisse zu verbessern. Dies ist durchaus verständlich, denn in den letzten Jahren war es genau diese, die immer wieder in der Kritik stand. Google versucht sozialen Einflussfaktoren immer größere Aufmerksamkeit zu schenken. 2012 hat sich die Anzahl der Werkzeuge, die im Suchmaschinenmarketing zur Verfügung stehen, einmal mehr deutlich erhöht. Auch das Angebot an Tools hat abermals an Volumen gewonnen. Dabei ist dieses am besten mit einem Regalsystem zu vergleichen.

Neue Trends

Das Suchmaschinenmarketing wurde 2012 natürlich einmal mehr von ganz neuen Trends geprägt. Ein beinahe vollkommen neuer Begriff war das TV-Tracking. Unter dem Dach des TV-Trackings werden TV- und Online-Werbung zusammengeführt. Die Daten werden schließlich automatisch miteinander verzahnt. Damit lässt sich die Effizienz der Werbeeinnahmen besser analysieren. Ziel des TV-Trackings ist es natürlich in erster Linie entsprechende Einsparungspotenziale ausfindig zu machen. Natürlich wurden mit Blick auf das SEA auch Änderungen bekanntgegeben, die sich ebenso 2013 auf die unterschiedlichen Kampagnen auswirken werden. Eine der größten Änderungen in diesem Jahr bezieht sich auf das Google Shopping. Das Google Shopping wird zahlreiche Händler vor ganz neue Herausforderungen stellen. Es wird aber sicherlich auch zu einem Umdenken beitragen. Eines der Kernthemen 2013 wird auch der Datenschutz sein. Er hat schon im letzten Jahr zu den Diskussionsthemen schlechthin gehört. Daran wird sich 2013 wohl nicht sonderlich viel ändern. Immer mehr Menschen sind mittlerweile für den Datenschutz sensibilisiert und wünschen sich, dass ihre Daten optimal geschützt werden. Doch genau hierbei handelt es sich um einen Knackpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation