Mit den jüngsten Änderungen am eigenen Algorithmus hat Google beachtlich für Aufsehen sorgen können. Immer öfter wird über die Anpassungen und die Auswirkungen debattiert. Doch während sie für den Nutzer nicht bei jeder Anfrage zu erkennen sind, wird immer öfter die Frage gestellt, wie sie sich auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken. Bei genau dieser Frage gehen die Meinungen oft auseinander, denn während die einen nahezu unmittelbar nach den Änderungen an der eigenen Strategie feilen, warten andere ab. Doch unabhängig von den verschiedenen Verhaltensweisen dürfte feststehen, dass sich jede Änderung in irgendeiner Form auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt.  Wie intensiv diese Auswirkung ist, hängst schlichtweg von demjenigen ab, der die SEO durchführt. An genau dieser Stelle ergeben sich die kleinen Unterschiede, die die Suchmaschinenoptimierung wieder interessant machen. Ebenso unumstritten dürfte sein, dass sich die sozialen Netzwerke  zunehmend zur neuen Herausforderung in der SEO entwickeln. Immerhin werden diese mittlerweile auch von Google intensiver berücksichtigt.

Rückt Althergebrachtes an zweite Stelle?

Obwohl die Suchmaschinenoptimierung einem ständigen Wandel unterliegt und sich immer wieder den neuesten Entwicklungen anpasst, haben sich einzelne Elemente bis heute erhalten können. Sie sind es, die in einem Bereich eine Basis bilden, in der es für den Laien keine Grundlage gibt. Doch kann dieses Althergebrachte langfristig an zweite Stelle rücken? Unwahrscheinlich dürfte es nicht sein, doch es ist und bleibt für die SEO wichtig. Google hat in den vergangenen Wochen immer wieder Faktoren genannt, die künftig noch intensiver Einfluss auf das Ranking einer Webseite nehmen werden. Bei diesen handelt es sich zum einen um die Ladezeiten der Webseite und zum anderen um die Beständigkeit von internen und externen Links. Auch das Fernbleiben von Spamming-Seiten, die für den schnellen Linkaufbau gern genutzt werden, soll sich intensiver auf das Ranking auswirken. Letztlich ist es aber nun einmal auch die Gesamtqualität einer Webseite, die sich auf deren Erfolg bei Google auswirkt.

Aktueller Content erneut mit Bedeutungsgewinn

Google zeigt sich mit Blick auf die Änderungen, die am Algorithmus vorgenommen werden, sehr offen und gibt anhand von verschiedenen Äußerungen wertvolle Tipps für die Suchmaschinenoptimierung. Die jüngsten Änderungen dürften aber nun einmal auch dazu führen, dass der Content einer Seite zunehmend an Bedeutung gewinnt. Dabei stellt sich jedoch schlichtweg die Frage, ob es lediglich auf die Aktualität der Inhalte ankommt oder eben auch auf deren Tiefe. Mehrfach bestätigte Google in der Vergangenheit, dass künftig Inhalte einer Webseite stärker berücksichtigt werden sollen. Ziel von Google ist es dabei unter anderem, dass Seiten mit kopierten Inhalten verschwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation