In den letzten Jahren unterlag die Suchmaschinenoptimierung einem anhaltenden und ebenso permanenten Wandel. Immer wieder kam es zu Veränderungen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und die letzten Endes in unserer Branche zu einem gewissen Umdenken beigetragen haben. Ging es in der Vergangenheit doch vergleichsweise häufig um die Quantität, zeigt sich heute ein vollkommen neues Bild. Qualität ist in der SEO mehr denn je wichtig. Das hat Google mit seinen letzten Updates eindrucksvoll unter Beweis stellen können. So ist es längst nicht mehr die Zahl der Backlinks, die für das Ranking einer Webseite entscheidend ist. Viel wichtiger ist heute schlichtweg die Qualität der Links und gerade an dieser Stelle zeigen sich große Differenzen. Die Qualität der Links ist heute wichtiger denn je und ist als solche auch von enormer Relevanz für das Ranking. Die SEO ist alles in allem durchaus anspruchsvoller geworden und so scheint sie langsam aber sicher die Kinderschuhe erfolgreich ablegen zu können.

Neue Faktoren

Mittlerweile kommt es bei der SEO nicht mehr nur auf eine Handvoll Faktoren an. Ebenso wichtig sind letzten Endes kleine Details. Sie können darüber entscheiden, wo eine Webseite in den Suchergebnissen letzten Endes zu finden ist. Die Zahl der Faktoren, die beim Ranking einer Webseite Aufmerksamkeit finden, ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Auch in diesem Jahr wurden bereits in Verbindung mit diesem Thema immer wieder neue Faktoren genannt. Eines der bekanntesten Stichworte sind an dieser Stelle sicherlich die Social Signals, die sich zu einem wichtigen Rankingfaktor entwickeln können. Die Debatten rund um die Social Signals brachte im Grunde Matt Cutts zum Laufen. Er verwies zuletzt auf die doch große Bedeutung der Social Signals. Doch nachdem sich die Branche scheinbar zusehends auf diesen Punkt einstellte und den Social Signals eine wachsende Bedeutung zuteilwerden ließ, rudert Matt Cutts zurück. So betonte er nun, dass die Social Signals nicht jene Bedeutung haben, die beispielsweise den Links zuteilwird. Links sind demnach auch weiterhin wichtiger als die Social Signals.

Kein Garant für Top-Ranking

Nach Angaben von Cutts kann es aber zu entsprechenden Änderungen auf diesem Gebiet kommen. So wäre eine Verschiebung innerhalb von zehn Jahren durchaus möglich. Die Social Signals sind sowohl heute als auch mit Blick auf die kommenden Jahre durchaus wichtig. Jedoch darf nicht in Vergessenheit geraten, dass sie alleine noch kein Garant für ein Top Ranking sind. Es kommt bei einem guten Ranking in erster Linie nun einmal auf das Zusammenspiel von vielen einzelnen Faktoren an.

2 Comments

  1. Martin S. sagt:

    Vielen Dank für diesen informativen Beitrag zu den aktuellen Veränderungen im SEO-Bereich. Und aus den Ausführungen kann man auch gut sehen, dass SEO also nicht tot, sondern nur anspruchsvoller geworden ist.

  2. http://www.prdrop.info...

    SEO legt Kinderschuhe langsam ab « Suchmaschinenoptimierung (SEO) Blog…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation