Neues Jahr, neues Glück – das werden sich in diesen Tagen sicherlich viele Seitenbetreiber denken. Auch 2015 gehört die Suchmaschinenoptimierung unumstritten zu den wichtigsten Themen der Webmaster. Doch was liegt im Trend, welche Themen bestimmen die SEO und welche Richtung zeigen aktuelle Entwicklungen? Eines sei vorweg genommen, die großen, tiefen Einschnitte, wie man sie noch aus den vergangenen Jahren kennt, wird es wohl kaum geben. Vielmehr wird die bereits eingeschlagene Richtung fortgeführt. Wer sich im Google-Ranking gut schlagen möchte, muss die eigene Webseite im Grunde permanent anpassen und immer wieder auf neue Entwicklungen eingehen. Eines sollte dabei nicht außen vorgelassen werden: Letzten Endes geht es auch darum, die Eigenheiten des eigenen Projekts und Designs beizubehalten, denn gerade sie sind es, die das Branding und damit eben auch den dauerhaften Erfolg ausmachen.

Der Wind wird rauer

2015 darf ganz klar damit gerechnet werden, dass der Wettbewerb um einiges rauer werden wird. Die Konkurrenz wird schärfer und wer sich gegen diese durchsetzen muss, muss letzten Endes seiner Zielgruppe auch etwas bieten. Gleichzeitig wird in die SEO zusehends die Business Intelligence Einzug halten. Neu ist das Ganze nicht. Entsprechende Richtungen gab es bereits im letzten Jahr. Der Google-Index ließ in der Vergangenheit mit Blick auf Positionen, die nicht so stark umkämpft waren, immer einiges an Platz. Vor allem große Werbungstreibende haben die SEO meist als zu umständlich und wohl auch kompliziert für die Neukundenakquise betrachtet.

Allerdings kennen die Preise für die Suchmaschinenwerbung nur eine Richtung: sie steigen. Daher scheint es selbst für die großen Werbungtreibenden durchaus interessant zu sein, auf günstigere Traffic-Quellen zurückzugreifen. Steigen große Marken in die Suchmaschinenoptimierung ein, wird deren Bekanntheit rasch zum entscheidenden Vorteil. Der Wettbewerb in der SEO steigt. Dies ist unumstritten und der Wind wird sich in den kommenden Jahren sicherlich noch verschärfen.

Big Data – die alte Bekannte

Noch im letzten Jahr wurde Big Data als einer der großen SEO Trends schlechthin gefeiert. Mittlerweile ist sie in der Suchmaschinenoptimierung angekommen und ist aus dieser sicherlich auch nicht mehr so wegzudenken. Wie stark die Big Data mittlerweile in der SEO verankert ist, zeigt sich in Form der professionellen Tools, in denen sie mittlerweile fest etabliert ist. Die Möglichkeiten der Big Data sind vielseitig. Doch gerade hier gibt es noch Entwicklungsbedarf. Letzten Endes fehlen in vielen Fällen Informationen, mit denen ein ganzheitlicher Blick auf die Effizienz von SEO-Maßnahmen möglich wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation