In vielerlei Bereichen merken wir in diesen Tagen, dass sich das Web 2.0 auf dem Vormarsch befindet. Im Alltag findet es immer häufiger Anwendung auch in der SEO und dem SEM treffen wir, wie ihr sicherlich auch, immer häufiger auf diesen neuen Trend. Doch nicht nur das Wachstum vom Web 2.0 präsentiert sich dabei als ganz neue Thematik, die durch die Tiefe überzeugen kann. Viel wichtiger scheint es doch gerade für uns zu sein, dass SEO und SEM im Web 2.0 immer entscheidender werden und das nicht nur für manch einen Vorreiter. In diesem Bericht möchten wir gemeinsam mit euch einmal mehr auf das SEM in diesem eingehen. Im Fokus steht dabei ganz klar die PR 2.0.

PR 2.0 ist entscheidende Chance

Insbesondere für Unternehmen, unabhängig von der jeweiligen Branche, wird das Web 2.0 immer deutlicher zum Zugpferd des individuellen Erfolges. Dabei dürfte es mehr als nur verständlich sein, dass nicht nur die Suchmaschinenoptimierung an sich entscheidend ist, sondern vielmehr auch das SEM. Gerade im Suchmaschinenmarketing gibt es einen Bereich, der dabei an Bedeutung kaum mehr zu übertreffen ist. Es handelt sich um die PR 2.0. Seit jeher ist die Pressearbeit im Internet von immensem Wert, doch gerade durch das Web 2.0 gewinnt sie an neuer Brisanz. So handelt es sich nahezu bereits um eine Pflichtveranstaltung die PR im Web der Zukunft als Arbeitsbereich zu nutzen. Immerhin ermöglicht sie als Kommunikationsmittel für Unternehmen ganz neue Chancen und knüpft dabei an neue Trends an.

PR 2.0 – die Lösung der Zukunft?

Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob es sich bei der PR 2.0 im Grunde um die Lösung der Zukunft handelt. Sicherlich wird genau an dieser Stelle manch einer geteilter Meinung sein, allerdings ist es offensichtlich, dass die neue Form der Pressearbeit auch so manch eine Tür öffnet und gerade darauf kommt es im Business doch letztlich an. Das Web 2.0 bietet dabei nahezu unzählige Möglichkeiten für die individuelle Pressearbeit und setzt dabei in allen denkbaren Belangen auf Modernität. Dabei bieten die verschiedensten Pressemitteilungen natürlich eine nahezu hervorragende Ausgangsposition, die man in keinem Fall außer Acht lassen sollte. Die meisten Presseportale stehen kostenfrei zur Verfügung und lassen sich dadurch optimal als Kommunikationsmedium nutzen. Auch wenn manch ein Unternehmen in diesen Tagen noch skeptisch an das Web 2.0 herangeht, sollte man sich bewusst sein, dass es sich hierbei um die Option der Zukunft handelt. Veränderungen stehen immerhin in der SEO und dem SEM an der Tagesordnung und ihr werdet uns sicher Recht geben, dass genau das den Reiz an unserer Arbeit ausmacht.

1 Comment

  1. Domain sagt:

    Interessanter Artikel, aber ich muss gestehen, ich weiss jetzt nicht, wodurch sich PR 2.0 von PR oder PR 1.0 unterscheidet oder ist PR2.0 nur diegleiche PR aber für Web2.0?
    Wenn PR2.0 neue Möglichkeuten bietet, fänd ich ein paar Tipps dazu nicht schlecht.
    Gruß u.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation