Die Onlinewerbung befindet sich in Deutschland auch weiterhin auf dem Vormarsch. Jahr für Jahr schafft es der Bereich den klassischen Medien wertvolle Anteile des Werbeetats, der sich auf die Anzeigenbranche bezieht, abzuknüpfen. Doch nicht nur große Unternehmen nutzen die Internetwerbung, um neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen. Das gleiche Bild zeigt sich auch bei kleineren Betrieben, die das Internet als Arbeitsmittel immer häufiger für sich entdecken. Doch warum ist die Onlinewerbung anderen Werbemedien scheinbar um Längen voraus? Die Antworten auf diese Frage scheinen sehr einfach zu sein. Immerhin kann die Internetwerbung ihren Adressat wesentlich genauer erreichen. Zudem bietet sie Unternehmen die Möglichkeit, die Effekte, die sie auf einen Kunden hat, zu untersuchen. Doch obwohl sich die Onlinewerbung auf dem Vormarsch befindet, hat die Wachablösung in Deutschland noch nicht stattgefunden.

Internetwerbung erneut mit Zuwachs

Auch wenn traditionelle Medien ihre Position vor der Onlinewerbung bisher noch verteidigen können, steht schon heute fest, dass es in den kommenden Jahren zu einem grundlegenden Wandel kommen dürfte. Immerhin handelt es sich bei der Internetwerbung um den einzigen Anzeigenbereich, der es noch schafft einen Zuwachs bei den Einnahmen zu verbuchen. Auch wenn dieser mittlerweile geringer ausfällt als noch vor einigen Jahren, schafft es diese Sparte so ein immer größeres Stück vom Anzeigenkuchen zu erhalten. Nach Einschätzungen des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft kann die Onlinewerbung in diesem Jahr ein Plus in Höhe von gut zwei Prozentpunkten erreichen. Demnach würde sich der Anteil am Bruttowerbekuchen auf 18,8 Prozent belaufen. Während die Werbung im Web an Boden gutmacht, sind die Netto-Werbeerlöse der 351 in Deutschland vorhandenen Tageszeitungen in diesem Jahr erneut geschrumpft. Der Anzeigenrückgang soll sich bei den Tageszeitungen nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger auf knapp 16 Prozent belaufen. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den Fernsehanbietern mit einem Minus von rund 10 Prozent.

Onlinewerbung kann individualisiert werden

Ein großer Vorteil der Onlinewerbung besteht daran, dass sie auf den Kunden zugeschnitten werden kann. Sie lässt sich präziser einsetzen und die Möglichkeiten der Messung erleichtern die Entscheidungsfindung in Unternehmen. Dabei wird die Werbebranche entscheidend von der Vernetzung der Medien geprägt, die zu einem grundlegenden Wandel führte. Durch die Vernetzung und die Digitalisierung werden der Werbebranche im Internet Türen geöffnet, an die noch vor wenigen Jahren kaum geglaubt wurde.  Das Internet als Werbemedium kann sich vor allem aufgrund von zwei Aspekten gegenüber anderen Medien durchsetzen. Bei diesen handelt es sich um die Transparenz und die Effizienz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation