Die Online Marketing Rockstars in Hamburg konnten auch in ihrer zweiten Auflage auf einen beachtlichen Erfolg verweisen. Rund 700 Teilnehmer waren zu der mittlerweile überregional bekannten Konferenz angereist. Unter ihnen waren gestandene Experten und Einsteiger gleichermaßen. Die Teilnehmer konnten sich bei den Online Marketing Rockstars erneut auf sehr viele interessante Inputs freuen. Bereits im Voraus stießen die Online Marketing Rockstars auf beachtliche Aufmerksamkeit. So gehörten sie in ihrer zweiten Auflage bereits zu den festen Veranstaltungsevents dieses Jahres. Ohne Zweifel haben sich die Online Marketing Rockstars ihren Platz im Veranstaltungskalender unserer Branche verdient. Die Themen der Online Marketing Rockstars gestalteten sich erneut sehr vielseitig und setzten sich mit aktuellen Entwicklungen ebenso auseinander wie mit erwarteten Trends.

Aktuelle Entwicklungen

Den Anfang machte bei den Online Marketing Rockstars Dr. Florian Heinemann. Er widmete sich seiner persönlichen Marktsicht und unterstrich erneut, dass er das größte Potenzial im Display-Bereich, das jenseits des Re-Targeting liegt, sieht. Darüber hinaus richtet er sich mit großen Erwartungen an das Google Search Re-Targeting. Google ist im Suchsegment bereits die dominierende Größe. Anders gestaltet sich das Bild bislang noch im Display-Bereich. Doch auch hier möchte der Suchmaschinenkonzern seine Dominanz ausbauen. Einige Zeit ließ er darüber hinaus auch der Online-Messung als Thema zuteilwerden. Dabei zeigte er auf, wo in diesem Segment noch Fehler und Schwachstellen zu finden sind. Gleichzeitig wurde darauf verwiesen, wo ein gewisser Aufholbedarf besteht. Nach Erklärungen von Heinemann reichen die View-Cookies alles in allem nicht mehr aus. Vielmehr sollten sich die Unternehmen an den Click-Cookies von Google orientieren.

Online Marketing mit hohem Anteil

Das Online Marketing wird in diesen Tagen immer wichtiger. Auch die Unternehmen haben die wachsende Bedeutung des Internetmarketings erkannt und letztlich auch verstanden. Wie Zahlen von dem Analysten IDC zeigen, hat das Online Marketing mit Blick auf den deutschen Gesamtwerbemarkt mittlerweile einen Anteil von insgesamt 18 Prozent. Die Branche konnte damit allein im vergangenen Jahr eine Summe in Höhe von 4,1 Milliarden Euro umsetzen. Dagegen verfügte die TV-Werbung über ein Gesamtvolumen von 4,3 Milliarden Euro und lag damit noch knapp vor dem Online Marketing. Das Online Marketing hat vor allem in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen und konnte seinen Anteil deutlich ausbauen. Das Online Marketing kann schon lange nicht mehr als Eintagsfliege bezeichnet werden. Das durchschnittliche Marktwachstum in den letzten zehn Jahren liegt bei insgesamt 35 Prozent. Auch im laufenden Jahr kann mit Blick auf das Online Marketing mit einer weitgehend positiven Entwicklung gerechnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation