Nicht erst seit den letzten großen Updates haben es kleine Webseiten schwer, in den Suchergebnissen weit vorn zu landen. Die Gründe dafür sind verschieden. Allerdings können Betreiber kleiner Webseiten häufig bereits beim Etat für Maßnahmen im Online Marketing mit großen Konkurrenten nicht mithalten. Dazu kommt, dass ihnen häufig eben selbst das Know-How fehlt, um gezielte Veränderungen durchzuführen, die letzten Endes wiederum zur Verbesserung des Rankings beitragen könnten. Auch Google selbst scheint genau das in irgendeiner Form bewusst zu sein und so hat sich der US-amerikanische Suchmaschinenkonzern dazu entschieden, ein neues Formular bereitzustellen, das in der Tat genau dazu beitragen könnte, das Ranking von kleinen Webseiten zu verbessern. Allerdings ist derzeit noch vollkommen unklar, was Google genau  mit diesem Formular vor hat und so handelt es sich bei den aktuellen Berichten in erster Linie um Spekulationen.

Aufforderung via Twitter

Matt Cutts hat die Betreiber von kleinen, jedoch qualitativ hochwertigen Webseiten nun dazu aufgefordert, über das Formular zu erklären, warum sie der Meinung sind, dass ihre Seiten besser ranken sollen. Das Formular ist überraschend simpel gestaltet und dürfte von jedem problemlos ausgefüllt werden können. So umfasst es gerade einmal zwei Eingabefelder. Zum einen handelt es sich dabei um das Feld, in das die URL der jeweiligen Seite eingegeben wird und zum anderen um den Bereich, in dem festgehalten werden kann, warum die Seite ein besseres Ranking durchaus verdient hätte. Alles ist allem wird der Aufruf von Matt Cutts doch durchaus als bizarr gewertet. Allerdings scheint schlichtweg auch festzustehen, dass derzeit noch vollkommen offen ist, wie sich die Formulare letzten Endes auswirken werden. In dem Formular selbst wird darüber hinaus klargestellt, dass von Google bislang ausschließlich Feedback gesammelt wird und bislang nicht mit Ergebnissen und Auswirkungen gerechnet werden kann.

Auswirkungen unklar

Die Auswirkungen des Formulars auf das Ranking sind unklar, in diesem Punkt scheinen sich alle einig zu sein. Doch es gilt auch als vollkommen ungewiss, was Google mit den jeweiligen Angaben machen wird. letzten Endes ist der Aufwand, der hinter dem neuen Formular steht, auch alles andere als gering. Immerhin wird Google all diese Formulare auswerten und eine solche Auswertung ist prinzipiell nur von Hand möglich. Damit ist der Aufwand scheinbar gigantisch. Für kleinere Seiten könnte das Formular aber auch eine nicht zu unterschätzende Chance darstellen. Es gibt viele kleine Webseiten, die zweifelsohne von hoher Qualität sind, sich aber in den Ergebnissen kaum finden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation