Die lokale Suchmaschinenoptimierung ist in den letzten Jahren zum allseits beherrschenden Thema geworden. Nachdem sie lange Zeit von einigen sicherlich in erster Linie als Trend angesehen wurde, zeigt sich heute ein anderes Bild. Die Local SEO hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema und einem Arbeitsbereich entwickelt, in dem es heute mit Sicherheit nicht mehr an Bedeutung mangelt. Doch damit die lokale Suchmaschinenoptimierung die gewünschten Ergebnisse bringen kann, bedarf es der Arbeit mit den richtigen Rankingfaktoren. Wie in der klassischen SEO unterliegen sie ebenso in der lokalen Suchmaschinenoptimierung einem permanenten Wandel. David Mihm hat sich erneut mit den wichtigsten Rankingfaktoren der Local SEO auseinandergesetzt. Bereits zum sechsten Mal in Folge analysierte er im Zuge einer Expertenumfrage, welche Rankingfaktoren wichtig sind.

Einflussreiche Faktoren

Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass es wie bereits bei den letzten Studien vor allem einzelne Faktoren sind, die besonders starken Einfluss auf das Ranking in der Local SEO haben. Dazu gehören beispielsweise die Google Place Page Signals, denen ebenso wie die External Location Signals eine große Bedeutung zuteilwird. Doch auch die On-Page Signals gehören weiterhin zu den wichtigsten Rankingfaktoren, die in der Local SEO angesiedelt sind. Zu den On-Page Signals müssen beispielsweise die korrekten Kategoriezuordnungen, sowie der tatsächliche Standort gezählt werden. Doch auch einheitliche Adressangaben sind ebenso wie die Anzahl der Citations Faktoren, die sich auf das Ranking auswirken. Gleiches gilt für die Domain-Autorität der Webseite, der ebenso eine immer größere Rolle zuteilwird. Bei den lokalen Suchanfragen können sich zudem die Link Signals zusehends als wichtiger Faktor durchsetzen. Sie gewinnen vor allem in den organischen Rankings permanent an Bedeutung.

Unterschiede zwischen Unternehmen und Branchen

Anhand der aktuellen Ergebnisse wird aber auch deutlich, dass es zwischen den Unternehmen und Branchen in der Local SEO durchaus zu Unterschieden kommen kann, die nicht ohne weiteres unberücksichtigt bleiben dürfen. So können bereits einzelne falsche Punkte starke negative Auswirkungen haben. Dazu gehören beispielsweise falsche Ortsangaben, sowie das Keyword-Stuffing. Doch auch fehlerhafte Adressangaben sind einer der zahlreichen Faktoren, die sich ausgesprochen negativ auf die einzelnen Bereiche auswirken. Zweifelsohne handelt es sich bei der Local SEO um einen sehr komplexen Arbeitsbereich, der von zahlreichen Trends geprägt und dominiert wird. In den kommenden Jahren wird ihre Bedeutung jedoch weiter zunehmen können. Grund ist es die wachsende Verbreitung der mobilen Endgeräte, die dazu beiträgt, dass immer häufiger lokale Suchanfragen gestellt werden. Vor allem für mittelständische Unternehmen steckt dahinter ein beachtliches Potenzial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation