Immer wieder schaffen es im Online Marketing ganz neue Maßnahmen wachsende Aufmerksamkeit zu ernten. Viele davon werden im Rahmen von Trends in den Fokus gestellt, andere schaffen langsam aber sicher den Weg nach oben. Auch die SEMSEO 2013 hat sich erneut mit zahlreichen Trends des Online Marketings auseinandergesetzt. Eines der Trendthemen war die Lokale Suchmaschinenoptimierung. Die Local SEO erntet wachsende Aufmerksamkeit und wird für Unternehmen zu einem immer wichtigeren Arbeitsbereich. Bislang handelt es sich bei ihr noch um einen recht jungen Bereich, in dem es auf breiter Ebene zunächst darum zu gehen scheint, die wichtigsten Grundlagen zu vermitteln. Doch warum nimmt die Bedeutung der lokalen Suchmaschinenoptimierung so stark zu? Die Antwort ist einfach. Auch die Menge der lokalen Suchanfragen unterliegt seit geraumer Zeit einem permanenten Wachstum. Verantwortlich dafür sind unter anderem die mobilen Endgeräte, die sich zusehends in den Händen der Verbraucher etablieren können.

Klarer Fokus auf lokaler Zielgruppe

Besonders wichtig ist die Local SEO für Unternehmen, deren Fokus ganz klar auf einer lokalen Zielgruppe liegt. Möchten Betriebe mit ihren Produkten in erster Linie die verschiedensten regionalen Kunden erreichen, kommen sie um die Arbeit in der Local SEO nicht herum. Im Fokus der Local SEO stehen natürlich Suchanfragen, die einen klaren lokalen Bezug haben. Sie bezieht sich allerdings weder auf organische, noch auf erkaufte Rankings. Demnach spielen Anzeigen, die von Unternehmen geschaltet werden, an dieser Stelle keine Rolle. Im Mittelpunkt sämtlicher Aktivitäten stehen bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung Profile der Unternehmen, die beispielsweise in Netzwerken wie Google+ Local zu finden sind. Hierbei handelt es sich um das hauseigene Branchenbuch, das von der US-amerikanischen Suchmaschine auf den Weg gebracht wurde.

Schlüssel lokaler Suche

Wie in der klassischen Suchmaschinenoptimierung gibt es natürlich auch in der Local SEO verschiedene Schlüssel, die in den Augen von Google für den Erfolg entscheidend sind. Anhand dieser Schlüssel wird letzten Endes darüber entschieden, inwiefern eine Einblendung der Unternehmensprofile erfolgt. Zu eben jenen Schlüsseln gehören beispielsweise Faktoren wie die Suchanfrage, die IP-Adresse des Nutzers und der jeweilige WLAN-Hot-Spot. Verfügt die Suchanfrage über einen deutlichen lokalen Bezug, ist es auch wahrscheinlich, dass ein lokales Suchergebnis eingeblendet wird. Die Rankingfaktoren, die in den lokalen Suchergebnissen eine Rolle spielen, sind mit den klassischen Rankingfaktoren dagegen kaum mehr zu vergleichen und unterscheiden sich deutlich von ihnen. So kommt es beispielsweise auch auf Elemente wie den Unternehmensstandort oder eben auch die Anzahl und Qualität der Einträge in Branchenportalen an. Beim Fundament der Local SEO handelt es sich immer um eine solide Strategieentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation