Nach aktuellen Studien nutzen etwa 84 Prozent aller Internetuser Suchmaschinen, um die gewünschten Informationen im World Wide Web zu finden. Für die Bedienung dieser Suchmaschinen bedienen sie sich an verschiedensten Wörtern oder Wortgruppen. Während es sich für den Laien um Suchbegriffe handelt, sprechen Experten der Suchmaschinenoptimierung von Keywords oder auch Schlüsselwörtern. In der Vergangenheit waren die Keywords immer wieder Inhalt von verschiedensten Debatten. Aber wie wichtig sind diese wirklich? Welche Anforderungen müssen sie erfüllen und welche Chancen bringen sie für eine Internetseite mit? Fakt ist heute, dass es sich bei den Keys um eine der wichtigsten Facetten der Suchmaschinenoptimierung handelt.

Werte ermitteln

Grundsätzlich bilden sie somit das Gerüst einer Internetseite. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Onlineshop oder ein Weblog handelt. Zweifelsfrei nimmt die Suche und vor allem auch die Einbindung dieser Schlüsselwörter eine der wichtigsten und zugleich auch zeitaufwendigsten Arbeitsbereiche in Anspruch. Neben den klassischen Keywordtools, die unter anderem von Google angeboten werden, bedienen sich einzelne Seos heute an weiteren Maßnahmen. Grundsätzlich gelten so auch einzelne Synonyme als Keys. Wichtig ist jedoch nicht das alleinige Schlüsselwort, sondern vor allem dessen Wert. Wie oft wird es von Usern eingegeben, wie viele Konkurrenten nutzen dieses bereits? Auch bei der Suche nach Antworten auf diese Fragen können sich Seos an klassischen Keyword-Tools bedienen, die überwiegend Statistiken und Zahlen zu dem Thema liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation