Weltweit folgt die Internetwerbung weiterhin einem starken Wachstumskurs. Auf internationaler Ebene steigen die Ausgaben für Online-Werbeschaltungen ungehindert an. Aufgrund des starken Wachstums und der aufstrebenden Entwicklung könnte sich das Internet bereits in naher Zukunft zum zweitgrößten Werbeträger entwickeln. Schon in zwei Jahren soll sich das Web als zweitgrößtes Reklame-Medium hinter dem TV einreihen. Damit werden die Tageszeitungen, die bislang auf internationale Ebene den zweiten Platz halten, auf die hinteren Ränge verdrängt. Dies geht aus einer Untersuchung hervor, die die Agentur ZenithOptimedia mit Blick auf den globalen Werbemarkt angestellt hat. Obwohl auch in Deutschland bei der Internetwerbung ein deutliches Wachstum verzeichnet werden kann, hinkt die Bundesrepublik dem internationalen Trend einmal mehr hinterher. Obwohl die Umsätze der Tageszeitungen hierzulande langsam zurückgehen, sind sie auch weiterhin die wichtigsten Werbeträger. Dahinter reihen sich die TV- und die Internetwerbung ein.

Gute Wachstumszahlen auch in Deutschland

Doch sowohl die TV- als auch die Onlinewerbung kann in Deutschland auf gute Wachstumszahlen verweisen. Unter Berücksichtigung dieser Entwicklungen dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Zeitungen von den beiden anderen Werbekanälen verdrängt werden. Nach den Ergebnissen der aktuellen Untersuchung wird sich die Internetwerbung auch in Deutschland in zwei Jahren auf den zweiten Rang positionieren können.  Demnach wird es die TV-Werbung hinter sich lassen können. Für diese Entwicklung sprechen auch die aktuellen Wachstumszahlen. Während die TV-Werbung lediglich ein Plus von vier Prozent erreicht, beläuft sich das Wachstum im Bereich der Internetwerbung in diesem Jahr auf 13,2 Prozent. Die TV-Kanäle erreichen mit ihren Werbespots im laufenden Jahr ein Umsatzvolumen von 4,1 Milliarden Euro.  Die Ausgaben für die Internetwerbung belaufen sich in Deutschland auf rund 3,5 Milliarden Euro. In den kommenden Jahren sollen sich die Wachstumsentwicklungen ähnlich gestalten. Für Unsicherheit auf dem Werbemarkt sorgt aber auch die aktuelle Euro-Krise.

Werbemedium mit höchsten Zuwachsraten

2011 werden weltweit insgesamt 471 Milliarden Dollar für Werbeschaltung ausgegeben. Dabei ist das Internet auf internationaler Ebene das Werbemedium, das die höchsten Zuwachsraten verbucht. In Deutschland werden die Tageszeitungen und Zeitschriften 2011 ein Werbevolumen von 5,8 Milliarden Euro erreichen. Mit Blick auf diese Sparte wird bezugnehmend auf die aktuellen Untersuchungsergebnisse jedoch auch mit Einbußen in Höhe von 1,7 Prozent gerechnet. Auf breiter Ebene kann in diesem Jahr mit einem Plus bei den Werbeausgaben in Deutschland gerechnet werden. Angetrieben wird die Entwicklung durch die gute Konjunktur in der Bundesrepublik. Sie wird bei den gesamten Werbeeinnahmen beachtlich zu einem Plus von 2,7 Prozent beitragen.

1 Comment

  1. […] den Originalbeitrag weiterlesen: Internetwerbung wächst weiter deutlich « Suchmaschinenoptimierung … Content/ Zitat Ende Klicken Sie einfach auf den Link unter "Beitrag weiterlesen", dann gelangen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation