Die Internetwerbung hat sich in immer mehr Unternehmen etablieren können. Doch obwohl sie von zahlreichen Betrieben mit Überzeugung eingesetzt wird, ist sie noch immer mit Blick auf den Kampagnenmix unterrepräsentiert. Nun hat sich eine neue Studie mit der Abverkaufswirkung von Internet und anderen Werbeformen auseinandergesetzt. Die Ergebnisse der Abverkaufsstudie können sich sehen lassen und beweisen einmal mehr, dass die Distanz von Seiten der Unternehmen gegenüber der Internetwerbung unberechtigt ist. Es ist nicht die erste Studie, die sich mit der Wirkung der Internetwerbung und der Entwicklung im Vergleich zu anderen Werbeformen auseinandersetzt. Interessant sind jedoch die unterschiedlichen Ergebnisse, die in Sachen Abverkaufswirkung zwischen den einzelnen Werbeformen erzielt werden. Grund genug, um sich diese Studie und deren Ergebnisse genauer anzusehen.

Internetwerbung sorgt für deutliches Kaufplus

Eines wird bereits bei den ersten Blick auf die Ergebnisse der aktuellen Studie deutlich. Durch die Internetwerbung wird die Anzahl der Käufe deutlich gesteigert. So erreichen die Unternehmen mit der Onlinewerbung ein Plus von rund 49 Prozent. Damit liegt die Werbung im Internet weit vor der im TV. Auch Fernsehwerbung sorgt für einen Anstieg der Käufe. Dieser beläuft sich aber nur auf rund zehn Prozent. Die Studie wurde von Yahoo Deutschland in enger Kooperation mit der Gesellschaft für Konsumforschung durchgeführt. Im Fokus stand unter anderem ein Vergleich der Umsatzeffekte, die mit einer crossmedialen Kampagne in TV, Print und Internet erzielt wurden. Die crossmediale Kampagne war auf ein Molkereiprodukt ausgerichtet. Für die Studie wurden das Kaufverhalten und die Mediennutzung von rund 15.000 Haushalten analysiert. Die Studienautoren kamen zu dem Ergebnis, dass insgesamt drei Prozent des gesamten Umsatzes auf die Kampagne zurückgeführt werden können. Bei jedem dritten Käufer des einzelnen Produkts handelte es sich zudem um einen Neukäufer.

Onlinewerbung steigert Verkäufe deutlicher als Print und TV

Nach Angaben der Studienautoren wurden die Produktkäufe durch die Onlinewerbung deutlicher gesteigert als durch TV und Print. Mit der TV-Werbung wurde bei dem Produkt ein Abverkaufsplus von rund 10 Prozent erreicht. Diesem stand mit Blick auf die Onlinewerbung ein Verkaufsplus von 49 Prozent gegenüber. Ein weiteres Ergebnis der Studie ist die hohe Effizienz der Internetwerbung. Sie konnte nachgewiesen werden, in dem der zusätzliche Umsatz den Werbebudgets gegenüber gestellt wurde, die eingesetzt wurden. Kurzfristig führte jeder Brutto-Werbeeuro, der im Web eingesetzte wurde, zu einem zusätzlichen Umsatz in Höhe von 16 Cent. Im Vergleich dazu schneidet TV-Werbung mit einem Wert von 11 Cent deutlich schlechter ab. Damit belegt die Studie, dass Onlinewerbung einen deutlich besseren Return On Investment hat als andere Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation