Die Zahl der Unternehmen, die die Möglichkeiten und die Bedeutung des Internets für den eigenen Erfolg erkennen, wächst unaufhörlich. Konzentrierten sich in der Vergangenheit vor allem große Unternehmen auf dieses Medium, nutzen heute immer mehr kleine Betriebe die Internetwerbung, um neue Kunden zu gewinnen oder Bestandskunden zu binden. Die Internetwerbung bietet Unternehmen entscheidende Vorteile, die sich angefangen von den Einsatzmöglichkeiten bis hin zur Messung zeigen. Doch trotz dieser muss sie sich noch immer anderen Medien geschlagen geben. Die klassischen Werbemedien, die den Werbemarkt seit Jahren bestimmen, liegen noch vor dem World Wide Web. Dieses Bild könnte sich aber bald ändern, zumindest wenn man den aktuellen Berichten glaubt. So könnte die Internetwerbung bereits 2011 an der Spitze der Werbemedien stehen. Damit würde es nicht nur die Printmedien hinter sich lassen, sondern auch das Fernsehen.

Bedeutung der Internetwerbung wächst

Die Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers haben im Rahmen einer Studie herausgefunden, dass sich das World Wide Web im nächsten Jahr an die Spitze der Werbemedien setzen wird. Obwohl die Bedeutung der Internetwerbung in diesem Jahr weiterhin an Gewicht gewinnen kann, muss sich das Medium aktuell noch dem Fernsehen geschlagen geben. Immerhin ist das Fernsehen im Jahr 2010 der wichtigste Werbeträger. Da die Zeitungen weiter an Boden verlieren, wird sich das Fernsehen in diesem Jahr vor das klassische Medium setzen können. Zu einem neuen Führungswechsel soll es jedoch bereits 2011 kommen. So gehen die Unternehmensberater davon aus, dass sich das Internet im nächsten Jahr durchsetzen kann und die Rolle als wichtigstes Werbemedium übernimmt. Grund dafür sollen die Werbebudgets sein. Die Werbebudgets für das Internet sollen im kommenden Jahr die Ausgaben für andere Werbemedien auf die Plätze verweisen können.

Wachstum hält weiter an

Dass es sich bei der Onlinewerbung nicht um eine Eintagsfliege handelt, dürfte auch dem größten Skeptiker bewusst sein. Den aktuellen Studienergebnissen zufolge kann die Branche auch mittelfristig mit weiterem Wachstum rechnen. Bis zum Jahr 2014 soll der Marktanteil der Internetwerbung auf 32  Prozent steigen. Im letzten Jahr belief sich dieser auf 22 Prozent. Für einen erneuten Schub könnte dabei das Wachstum bei der Nutzung des mobilen Internets sorgen. Die Experten gehen davon aus, dass die hohe Bedeutung der Onlinewerbung vor allem auf die Nutzung des Mediums durch den Konsumenten zurückgeführt werden kann. So nutzen immer mehr Konsumenten in diesen Tagen das Internet, um sich zu informieren oder Produkte zu bestellen. Dabei sollen die Ausgaben, die Verbraucher in Verbindung mit dem Web tätigen, in den kommenden Jahren weiter steigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation