Die Social Media hat in vielen Wirtschaftsbereichen Einzug gehalten. Auch in Deutschland erkennen die Unternehmen zunehmend, welches Potenzial hinter den sozialen Netzwerken steckt. Eine aktuelle Studie hat sich mit der Nutzung der Social Media in Handelsunternehmen auseinander gesetzt. Einmal mehr konnten dabei Schwächen aufgedeckt werden, die in Bezug auf die Nutzung zu finden sind. Nach den Ergebnissen der Studie „Internet im Handel 2010“ nutzt zwar jedes fünfte Handelsunternehmen die Social Media, allerdings meist ohne abgestimmte Strategie. Dieses Bild lässt sich nicht nur im Handel erkennen, sondern auch in vielen anderen Branchen. Die Mehrzahl der Betriebe agiert in Bezug auf die Social Media auch weiterhin unbedacht und denkt nicht über die Konkretisierung einer genauen Strategie nach.

Auch kleine und mittlere Unternehmen widmen sich Social Media

Bereits zum sechsten Mal führte das E-Commerce-Center Handel die Studie „Internet im Handel“ durch. Im Fokus stand diesmal die Social Media. Die Studie hat gezeigt, dass zwar jedes fünfte Unternehmen auf die sozialen Netzwerke zurückgreift, dabei jedoch ohne genaue Strategie agiert. Jedoch belegen die Studienergebnisse auch, dass die Social Media in kleinen und mittleren Unternehmen angekommen ist. Insgesamt wurden durch das ECC-Handel 1.942 Unternehmen befragt. Im Rahmen der Studie erklärten 70 Prozent der Betriebe, die die Social Media nutzen, dass sie in sozialen Netzwerken aktiv sind. Daneben stehen vor allem Wikis, sowie Video- und Fotoportale bei den Handelsunternehmen hoch im Kurs. Immer mehr Betriebe setzen zudem auf die eigenen Firmenblogs.

Konkrete Ziele bei Social Media Nutzung

Auch wenn die Nutzung der Social Media in vielen Handelsunternehmen noch ohne Strategie erfolgt, sind die Ziele in der Regel fest definiert. So erhoffen sich die Betriebe neben der Imageverbesserung eine Interaktion mit Kunden. Auch die Neukunden-Gewinnung und die Umsatzsteigerung stehen als Ziele in vielen Unternehmen fest. Trotz der Definition der eigenen Ziele, werden diese in den meisten Unternehmen nicht zufriedenstellend erreicht. Die Gründe für die unzureichende Zielerreichung dürften in erster Linie den fehlenden Strategien zu Grunde liegen. Bislang arbeiten lediglich 18,7 % der KMU, die die Social Media nutzen, auch mit einer konkreten Strategie. Dieser Anteil ist überraschend gering. Trotz der oft unzureichenden Zielerreichung scheint die Entwicklung einer konkreten Social Media Strategie in vielen Unternehmen auch weiterhin ein Thema zu sein, dem nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen lässt sich auch weiterhin der Trend erkennen, dass die Zusammenhänge nur selten und oft distanziert betrachtet werden. Dieser Aspekt lässt den Erfolg der Social Media Anwendungen überwiegend gering ausfallen.

1 Comment

  1. Markus sagt:

    Für den Großteil der Onlinemedienbranche dürfte dieses Ergebnis nicht weiter überraschend sein. Ich habe mittlerweile schon ein ganze Menge ähnlicher Erfahrungen mit Kunden gemacht, die es einfach nicht verstehen wollen, dass es nicht zielführend (und außerdem unhöflich) ist, einfach irgendwelche Profile willkürlich zu kontaktieren, PN´s an jeden zu schreiben der nicht bei 3 auf´m Baum sitzt. Zum Verzweifeln! Manchmal fragt man sich da, ob Social Media Marketing überhaupt Sinn macht, wenn man berät und berät, aber keiner das macht was man ihm rät…
    How ever, das nächste mal schicke ich einen Link zu dieser Studie in meiner E-Mail mit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation