Immer wieder steht die Suchmaschinenoptimierung vor neuen Herausforderungen. Die Herausforderungen der SEO könnten dabei kaum verschiedener sein. Sie reichen angefangen von neuen technischen Möglichkeiten über  sich ändernde Algorithmen bis hin zu kritischen Stimmen, die nicht selten außerhalb der Branche laut werden. Diese Herausforderungen sorgen in der SEO für Spannung, nicht selten aber auch für Diskussionen. Ohne Zweifel handelt es sich bei ihnen um eines der Elemente, dass heute dafür verantwortlich ist, dass Langeweile in der SEO ein Fremdwort ist. In den vergangenen Jahren hat Google an Raffinesse gewonnen. Die Suchmaschine ist in ihrem Agieren und den damit verbundenen Entscheidungen bei der Bewertung von Webseiten raffinierter geworden. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass die SEO vor allem für Laien kaum mehr zu durchschauen ist. Nicht selten fällt es auch gestandenen Profis schwer, richtig und vor allem auch in ansprechender Geschwindigkeit auf die unterschiedlichen Änderungen zu reagieren.

Details gewinnen an Beachtung

Wer mit der eigenen Webseite auf den vorderen Positionen der Suchergebnisse zu finden sein möchte, muss heute mehr denn je auf die Details eingehen. Google hat es sich zum Ziel gemacht, die Relevanz der eigenen Suchergebnisse zu erhöhen. Dadurch sollen zum einen die Nutzer noch enger an die Suchmaschine gebunden werden, zum anderen soll aber sicherlich auch den Kritikern Wind aus den Segeln genommen werden. Obwohl Google ohne Zweifel auch weiterhin der unangefochtene Branchenprimus unter den Suchmaschinen ist, wurde in der Vergangenheit oft die fehlende Relevanz bei den Suchergebnissen bemängelt. Dieser Kritik möchte Google mehr denn je ein Ende bereiten. Um den wachsenden Anforderungen der Suchmaschine mit der eigenen Webseite gerecht werden zu können, ist es wichtig, dass die SEO auf die Änderungen eingeht.

Algorithmus definiert neue Maßnahmen

Die Änderungen, die von Seiten Googles vorgenommen werden, beziehen sich in der Regel in erster Linie auf den Algorithmus. Damit werden durch diese auch immer wieder die sich ändernden Maßnahmen in der SEO definiert. Es ist damit zu rechnen, dass sich die einzelnen Maßnahmen, die in der SEO Anwendung finden, auch in den kommenden Jahren entsprechenden Weiterentwicklungen und Änderungen unterziehen werden. Damit wird auch sehr schnell deutlich, dass das Panda-Update, über das vor allem in den letzten Wochen gern diskutiert wurde, längst nicht das Ende der Fahnenstange sein wird. Entsprechende Updates dieser Art wird es noch viele geben. Doch es darf wohl auch nicht außen vorgelassen werden, dass es in vielen aktuellen Debatten wohl längst nicht mehr nur um das Panda-Update geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation