Für viele Verbraucher haben sich Suchmaschinen zu einer der wichtigsten Anlaufstellen im Web entwickeln können. Wer nach bestimmten Informationen oder einem speziellen Angebot sucht, fragt Google und Co um Rat. In der Regel handelt es sich dabei auch schlichtweg um den einfachsten Weg. Das haben auch die Suchmaschinen selbst erkannt und so bieten sie ihren Nutzern immer wieder neue Dienste und Services, die bei Bedarf in Anspruch genommen werden können. Auf dem Markt der Suchmaschinen zeigt sich dabei auch weiterhin eine sehr deutliche Tendenz. So kann Google seine Rolle als Alleinherrscher hierzulande weiterhin erfolgreich verteidigen. Kaum eine Suchmaschine erfreut sich in Deutschland einer solch großen Beliebtheit wie diese. Die große Beliebtheit trägt auch dazu bei, dass Google in der Suchmaschinenoptimierung eine besonders große Bedeutung genießt.

Dreikampf ist entschieden

Auf dem Markt der Suchmaschinen gab es in den letzten Jahren einen doch recht spannenden Dreikampf. Mit Google, Bing und Yahoo haben gleich drei Suchmaschinen um die Gunst der Nutzer gekämpft. Mittlerweile ist der Dreikampf zwischen den Diensten jedoch entschieden. Obwohl auch Yahoo und Bing auf zahlreiche Änderungen und Anpassungen gesetzt haben, konnten sie Google nicht in die Schranken weisen. Damit bleibt Google auch in Deutschland schlichtweg der Alleinherrscher und die beliebteste Anlaufstelle, wenn es um die Websuche geht. Mittlerweile erzielt der Suchmaschinengigant in Deutschland einen traumhaften Wert. Dabei scheinen Bing und Yahoo langsam aber sicher endgültig in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Wie Comscore jüngst ermittelt hat, werden mittlerweile fast 95,6 Prozent aller deutschen Suchanfragen über den Suchmaschinenprimus Google gestellt. Dies entspricht einem Marktanteil von fast 96 Prozent. Das kalifornische Unternehmen kann damit den hiesigen Suchmarkt auch weiterhin nach Belieben dominieren. Bereits vor einem Jahr kam Google auf einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent.

Marktanteil wächst weiter

Doch obwohl Google schon zu dieser Zeit eine durchaus berauschende Entwicklung einnahm, war das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Binnen 12 Monaten konnte das Unternehmen seinen Anteil nochmals um 3,2 Prozentpunkte steigern. Die beiden großen Konkurrenten litten erwartungsgemäß unter der wachsenden Dominanz von Google. So kommt Bing aktuell nur noch auf einen Anteil von 1,1 Prozent. Dabei ist das Angebot von Microsoft die zweitgrößte Suchmaschine in Deutschland. Im Vorjahr lag der Anteil immerhin noch bei 2,7 Prozent. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich bei Yahoo. Die Suchmaschine geht langsam aber sicher vollständig in der Bedeutungslosigkeit unter. So liegt der Marktanteil von Yahoo mittlerweile nur noch bei 0,9 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation