Google ist weltweit die größte Suchmaschine. Seit Jahren behauptet sich die Suchmaschine als Branchenprimus. Dabei gelingt es Google anhaltend die Wettbewerber auf die Plätze zu verweisen. Nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie von Experian Hitwise musste Google nun jedoch auf dem US-Suchmarkt Federn lassen. Der Suchmaschinengigant hat im August dieses Jahres auf dem US-Markt leicht verloren, liegt jedoch auch weiterhin unangefochten an der Spitze. Dagegen konnte der Microsoft-Konkurrent Bing an Boden gewinnen. Im Vergleich zum Vormonat hat Bing seinen Anteil am US-Markt um einen Prozent erhöhen können. Ein noch stärkeres Wachstum ermittelten die Marktforscher für die Yahoo-Suche, die ebenso auf der Technologie von Bing basiert. Wie sich die Entwicklungen auf dem US-Markt im Detail gestalteten und wie hoch der Marktanteil der Google-Konkurrenten ist, möchten wir uns heute genauer anschauen.

13,10 Prozent aller Suchanfragen bei Bing

Im August 2011 sind insgesamt 13,10 Prozent aller Suchanfragen in den USA auf die Suchmaschine Bing entfallen. Demnach konnte Microsofts Suchmaschine im Vergleich zum Vormonat um ein Prozent zulegen. Damit hat Bing seinen Anteil an dem US-Suchmarkt weiter ausbauen können. Ein stärkeres Wachstum verzeichnete die Suche von Yahoo. Auch bei ihr dient die Technologie von Bing mittlerweile als Basis. Nach Angaben der Marktforscher konnte Yahoo seinen Anteil in den USA zwischen Juli und August um insgesamt fünf Prozent ausbauen. Demnach beläuft sich der Anteil der Suchmaschine auf dem Markt auf 15,89 Prozent. Gemeinsam erreichen Yahoo und Microsoft demnach einen US-Marktanteil von 28,99 Prozent. Im August konnten sie demnach gegenüber dem Vormonat um insgesamt drei Prozent zulegen.

Google verliert ein Prozent

Dagegen musste Google auf dem US-Markt Federn lassen. Die Suchmaschine musste mit Blick auf den eigenen Marktanteil ein Prozent einbüßen. Im August 2011 belief sich der Marktanteil des Branchenprimus auf 65,09 Prozent. Wie die Marktforscher bei ihren Ergebnissen betonten, sind neben den drei großen Anbietern weitere 64 Suchmaschinen auf dem US-Markt vertreten. Sie erreichen zusammen im August 2011 einen Marktanteil von insgesamt 5,92 Prozent. Nach Angaben von Hitwise sind zudem 26,26 Prozent auf Suchanfragen entfallen, die lediglich einen einzelnen Suchbegriff umfassen. Weitere 23,72 Prozent der Anfragen bestehen aus zwei Wörtern. Nur 19,45 Prozent der Suchanfragen umfassen drei Wörter. Zwischen Juli und August konnten längere Suchanfragen mit mindestens fünf Wörtern um insgesamt drei Prozent zulegen. Für die aktuellen Ergebnisse haben die Marktforscher insgesamt zehn Millionen US-Internetnutzer unter die Lupe genommen. Nicht berücksichtigt wurden dabei die Suchanfragen, die über mobile Geräte gestellt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation