Als Branchenprimus ist Google weltweit für regelmäßige Neuigkeiten bekannt. Nachdem wir uns in den vergangenen Tagen überwiegend der Social Media und verschiedenen Veranstaltungsangeboten gewidmet haben, ist es an der Zeit mal wieder einen Blick auf Google zu werfen. Immerhin konnte der Suchmaschinengigant in den vergangenen Tagen eine Meldung bekanntgeben, die doch recht erfreulicher Natur ist. Im hauseigenen Blog verwies Google darauf, dass die Arbeiten an Caffeine fertiggestellt wurden und der neue Index-Motor seinen ersten Probebetrieb aufgenommen hat. Was sich genau hinter der Meldung verbirgt, möchten wir versuchen in diesem Beitrag zu klären. Nicht zuletzt wollen wir selbstverständlich auf die großen Versprechen aus dem Hause Google einen Blick werfen. Immerhin sollen Suchergebnisse ab sofort dank dem neuen Index-Motor Caffeine 50 Prozent frischer sein als bisher.

Caffeine nimmt Probebetrieb auf

Allseits dürfte mittlerweile bekannt sein, dass Caffeine den eigenen Probebetrieb als neuer Index-Motor aufgenommen hat. Nachdem Google bereits seit einiger Zeit an der neuen Lösung bastelte und das Angebot auch immer wieder zu kurzen Testläufen an den Start schickte, soll der aktuelle Probelauf von langfristiger Form sein. Beendet sind die Arbeiten an Caffeine nach Google Aussagen jedoch noch nicht. So soll auch weiterhin am neuen Index-Motor gearbeitet werden. Allerdings verspricht der Branchenprimus schon heute eine deutlich verbesserte Inhaltsfrische, die sich mittlerweile zum entscheidenden Kriterium von Webinhalten entwickelte. Durch Caffeine sollen künftig alle Webinhalte schneller erfasst werden. Dabei soll es keine Rolle spielen, ob es sich um Nachrichten, Beiträge in Foren oder neue Blogposts handelt. Der neue Index-Motor soll im Vergleich zur bisherigen Arbeitsweise deutliche Vorteile aufweisen. So ist Caffeine dazu in der Lage, das Web permanent zu überwachen. Dadurch ist eine Aktualisierung der Index-Bestände unverzüglich möglich und Suchanfragen können mit aktuellen Ergebnissen beantwortet werden.

Sekundenanalyse bei Caffeine

Caffeine setzt bei der Analyse von Webseiten im Vergleich zur bisherigen Methode auf eine doch überzeugende Geschwindigkeit. So ist der Index-Motor dazu in der Lage pro Sekunde mehrere tausend Webseiten zu analysieren und die Ergebnisse in den Index aufzunehmen. Ob Google mit Caffeine ein wirklicher Durchbruch gelingt, bleibt abzuwarten. Nicht zuletzt sind die Arbeiten am neuen Arbeitswerkzeug noch nicht vollendet. Verbesserungen dürften also auch weiterhin notwendig sein. Fakt ist jedoch, dass Aktualität im Web immer wichtiger wird. Immerhin suchen die meisten User nach aktuellen Fakten und nicht nach Informationen, die aus den vergangenen Jahren stammen. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass Google nicht die einzige Suchmaschine ist, die mittlerweile an der eigenen Frische arbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation