Google ist auch weiterhin die führende Suchmaschine. Seit Jahren schafft es der Branchenprimus die Konkurrenz auf Abstand zu halten. Um dies auch in Zukunft zu erreichen, setzt Google bekanntlich anhaltend auf Weiterentwicklungen und Änderungen. Sie sollen die Relevanz der Suchergebnisse für den User erhöhen und zugleich die Attraktivität der Suchmaschine an sich steigern. In der Vergangenheit hat Google bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen können, dass dieses Konzept aufgeht. Auch in den vergangenen Monaten hat sich der Suchmaschinengigant immer wieder für Änderungen bei den eigenen Ranking-Faktoren entschieden. Mit ihnen wurden vordergründig die Richtlinien verschärft. Gleichzeitig hat Google einmal mehr jedoch belegen können, dass man auch weiterhin an einer höheren Relevanz der eigenen Suchergebnisse arbeitet. Trotz aller Änderungen trifft man bei den Ranking-Faktoren noch immer auf den einen oder anderen alten Bekannten.

Domainalter weiterhin wichtig

Allen Änderungen zum Trotz wird dem Alter einer Domain noch immer eine große Aufmerksamkeit zuteil, sodass diese durchaus als wichtiger Ranking-Faktor bezeichnet werden kann. In unserer Branche dürfte es allseits bekannt sein, dass sich das steigende Alter einer Domain auch positiv auf die individuelle Bewertung auswirkt. Ein wichtiger Ranking-Faktor ist auch weiterhin der Name der Domain. Hier dürfte sich das eine oder andere Keyword mit Sicherheit bezahlt machen. Doch hierbei handelt es sich nur um zwei von vielen Faktoren, die mittlerweile bei der SEO eine entscheidende Rolle spielen und erheblichen Einfluss auf das Ranking einer Webseite nehmen. So wird auch den sozialen Netzwerken eine immer größere Bedeutung zuteil. Die sozialen Netzwerke sind zunehmend dazu in der Lage Einfluss auf das Ranking einer Webseite zu nehmen. Als stärkster Ranking-Faktor werden auch weiterhin die externen Links angesehen.

Themenrelevanz

Doch auch bei den externen Links trennt sich sehr schnell die Spreu vom Weizen. Längst zählt hier weniger die Masse als vielmehr die Klasse. Damit sich eben diese Links langfristig zum wichtigen Erfolgsfaktor entwickeln können, ist es wichtig, dass sie über eine hohe Themenrelevanz verfügen. Demnach sollten sie zum Thema der jeweiligen Webseite passen. Entscheidend für das Ranking einer Webseite sind selbstverständlich auch die unterschiedlichen Onpage-Elemente der SEO. So wird beispielsweise der Ladezeit einer Webseite mittlerweile eine enorme Aufmerksamkeit zuteil. Eine immer größere Bedeutung genießen heute auch die zahlreichen Inhalte einer Webseite. Sie sind letztlich aber auch entscheidend dafür, ob die Webseite für einen Nutzer relevant ist oder nicht. Dem Inhalt wird von Seiten Googles eine immer größere Aufmerksamkeit zuteil, sodass dieser auch in der SEO eine entsprechende Bedeutung genießen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation