Lange galt Google Places als gesetzte Marke, wenn es um eine Anlaufstelle für kleine Unternehmen bei dem Suchmaschinenkonzern geht. Doch Google wäre nicht Google, wenn sich die Suchmaschine nicht hin und wieder für eine Ausrichtung entscheiden würde. Wie die Suchmaschine in den vergangenen Tagen bekanntgegeben hat, ist Google Places ab sofort unter dem Angebot My Business zu erreichen. Mit der Umstrukturierung muss sich mit Places ein altes und ausgesprochen bekanntes Angebot aus dem Fokus verabschieden. Mit My Business hat die weltgrößte Suchmaschine eine neue zentrale Anlaufstelle auf den Weg gebracht. Kleine Unternehmen haben bei My Business die Möglichkeit die Informationen, die über die Dienste von Google im Internet verfügbar gemacht werden, zu verwalten. Dabei hat sich der Suchmaschinenkonzern dazu entschieden, unter dem Dach von  My Business zwei entscheidende Angebote aus den eigenen Reihen zusammenzufassen. Zum einen handelt es sich dabei um den bewährten Dienst Google Places und zum anderen um das Google+ Dashboard.

Anpassungen möglich

Über Google My Business wird es Unternehmen in erster Linie ermöglicht, die eigenen Angaben anzupassen, die bei dem Konzern für die Websuche, Google+, Maps und andere Dienste des US-Konzerns zur Hand genommen werden. Damit haben die Unternehmen Zugriff auf viele Statistiken, die Google basierend auf den gesammelten Informationen erstellt. Durch die Statistiken können sie in erster Linie feststellen, wie die Kunden den Weg zu ihrem Unternehmen gefunden haben. Darüber hinaus verraten die Statistiken aber auch, wie häufig das Angebot des jeweiligen Unternehmens letzten Endes in den Diensten des Branchenprimus zu finden ist. Auch die Veröffentlichung und Teilung von diversen Neuigkeiten, sowie Updates mit Kunden ist an dieser Stelle möglich. Darüber hinaus können die verschiedensten Kundenbewertungen kommentiert werden. Nach Erklärungen von Rich Flanagan, Manager von Google, richtet sich das Angebot von My Business in erster Linie an zwei verschiedene Arten von Unternehmen. Auf der einen Seite stehen diejenigen, die noch keine Webseite haben und auf der anderen sind die zu finden, die bereits über eine verfügen.

Wichtige Zusatzinformationen

Ist bereits eine Webseite vorhanden, wird durch My Business in erster Linie der Ergebnisseite der Google-Suche an der richtigen Stelle ergänzt. Dabei zeigt der Dienst nicht nur die eigene Webseite an, sondern veröffentlicht ebenso weitere wichtige Elemente, zu denen beispielsweise das Google-My-Business-Profil gehören wird. Darüber hinaus kann auf diverse Fotos, Erfahrungsberichte und Bewertungen zurückgegriffen werden. Außerdem werden durch My Business auch diverse Zusatzinformationen angezeigt. Auch diese könnten letztlich für die Kunden eines Unternehmens interessant sein.

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation