In vielerlei Hinsicht gelingt es der Suchmaschine Google heute den Alltag der Verbraucher zu bestimmen. Immer mehr User greifen mittlerweile auf die Suchmaschine zurück, um sich über Produkte, Dienstleistungen und Nachrichten zu informieren. Dabei geht das Portfolio von Google mittlerweile weit über  die Suchmaschine hinaus. Mit vielen weiteren Diensten und Angebot hat sich Google in den letzten Jahren doch sehr erfolgreich zum größten Medienunternehmen der Welt entwickelt. Zu verdanken hat Google diese Entwicklung in erster Linie den Umsätzen, die mit der eigenen Werbung erzielt werden. Die Spitzenstellung von Google geht aus dem aktuellen Top Thirty Global Media Owners Bericht hervor, der von Zenith Optimedia veröffentlicht wurde. Während Google die Riege der Medienunternehmen anführt, landet Yahoo dagegen nur auf dem 15. Platz.  Noch schlechter schneidet überraschend Facebook ab. Das größte soziale Netzwerk der Welt findet sich nur auf dem 27. Rang.

Umsätze deutlich gestiegen

Der Suchmaschinenkonzern Google hat es in den letzten Jahren geschafft, seine Umsätze mit Werbung nochmals deutlich zu steigern. Damit hat sich der Suchmaschinenkonzern  an die Spitze der weltweiten Rangliste setzen können. Der Abstand zum Zweitplatzierten ist enorm. So konnte Google diesen immerhin mit 39 Prozent hinter sich lassen. Auf dem zweiten Platz landet in der aktuellen Rangliste DirecTV. Die Unternehmen, die in der Rangliste aufgeführt werden, werden von der Agenturgruppe nach ihren geschätzten Umsätzen eingeordnet. Der Bericht, der nun veröffentlicht wurde, bezieht sich auf die Entwicklungen im Geschäftsjahr 2011. Google konnte im beobachteten Zeitraum Medienumsätze von circa 37,9 Milliarden US-Dollar erzielen. Der Umsatz der The DirecTV Group liegt dagegen nur bei knapp 27,2 Milliarden US-Dollar. Als Medienumsatz werden von den Studienautoren jene Einnahmen verstanden, die die Unternehmen aus ihrem Werbeumfeld erzielen. Demnach werden an dieser Stelle nicht nur die Werbeumsätze an sich berücksichtigt, sondern auch die, die beispielsweise aus den Bereichen Zeitungsveröffentlichungen, Fernsehsendebetriebe und Internetsuche stammen.

Werbeumsätze von 49,2 Milliarden US-Dollar

Von den vier Internetunternehmen der aktuellen Liste wurden insgesamt Werbeumsätze mit einem Volumen von 49,2 Milliarden Dollar erzielt. Neben Google wurden an dieser Stelle auch Facebook, Microsoft und Yahoo berücksichtigt. Die weltweiten Investitionen, die in die Internetwerbung flossen, beliefen sich auf insgesamt 77 Milliarden US-Dollar. Anhand dieser Zahlen wird deutlich, dass es insgesamt vier Unternehmen gelingt, beeindruckende 64 Prozent der Gesamtausgaben zu kontrollieren. Dabei kann allein der Suchmaschinenkonzern Google insgesamt 49 Prozent aller Investitionen, die weltweit in diesem Bereich getätigt werden, auf sich vereinnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation