Google ist seit langem dafür bekannt, immer wieder Änderungen bei den eigenen Angeboten vorzunehmen. Mit Updates sorgt der Suchmaschinengigant für umfangreiche Änderungen in den Suchergebnissen und versucht die Qualität der eigenen Suchergebnisse zu steigern. Doch die Anpassungen von Google beschränken sich nicht nur auf den sichtbaren Teil, sondern auch auf die Angebote, die sich für den klassischen Nutzer im Background abspielen. So nimmt Google zum Beispiel immer wieder Änderungen bei den Webmastertools vor. Die Webmastertools sind für Webseitenbetreiber zu einem der wichtigsten Werkzeuge überhaupt geworden. Über die Jahre hinweg sind sie immer umfangreicher geworden, sodass sie Webmastern durchaus die Möglichkeit geben, sehr umfangreich auf die eigene Webseite Einfluss zu nehmen. Vor allem in jüngster Vergangenheit hat sich Google immer wieder zu Änderungen bei den Webmastertools entschieden. Zu den jüngsten Features gehört das Feature der Crawling-Fehler-Alerts. Nun hat sich Google für eine weitere Unterstützung seiner Webmaster entschieden.

Die Suchanfragen Alerts

Zu den neuen Angeboten der Webmastertools gehören die Suchanfragen Alerts.  Heute bietet nicht mehr nur Google Webseitenbetreibern die Webmastertools. Sie finden sich beispielsweise auch bei dem Konkurrenten Bing. Beide Angebote haben zuletzt erheblich an Bedeutung gewonnen und werden heute als mächtige Werkzeuge im Web angesehen. Vor allem diejenigen, die es auf die kostenlosen SEO Tools abgesehen haben, sind mit den Webmastertools von Google und Bing gut bedient. Nun sorgen die Webmastertools von Google mit einem neuen Feature dafür, dass noch mehr Spielraum möglich ist. Google will Webmaster künftig mit Nachrichten unterstützen, die sie zu stärkeren Klickeinbrüchen von Google auf der angemeldeten Webseite informieren. Um das neue Feature in vollem Umfang nutzen zu können, sollten sich die Anwender für eine E-Mail-Weiterleitung bei den Webmastertools entscheiden. Ohne diese bleiben die doch hilfreichen Mitteilungen ausschließlich im Tool eigenen Nachrichtensystem verankert. Webmaster müssen sich demnach auch weiterhin dem oft nervenaufreibenden Einloggen hingeben.

Nachrichten für besten Informationsfluss

Wurde die Weiterleitung der E-Mails eingerichtet, werden die Webmaster mit einer Vielzahl von wichtigen Informationen versorgt. So werden alle Nachrichten der Tools an den Webmaster weitgeleitet. Auf diesem Weg werden die Seitenbetreiber informiert, wenn etwas nicht stimmt oder ihre Seite eben auch verdächtige Links aufweisen kann. Darüber hinaus verschickt Google Nachrichten, wenn ein neues Update für das genutzte CMS zur Verfügung steht. Auch wenn es zu stärkeren Problemen beim Crawling der Webseite kommt, werden die Webmaster über entsprechende Nachrichten informiert. Bei dem neuen Angebot handelt es sich durchaus um eine nützliche Funktion von Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation