Dass Online-Werbung für Unternehmen immer wichtiger wird, dürften auch die echten Brancheneinsteiger wissen. Immer wieder wird im SEM Alltag deutlich, dass die Werbung im Internet mehrheitlich eine Vorreiterrolle einnimmt und sich bei Unternehmen aller Größe durchsetzen kann. Doch obwohl der deutsche Online-Werbemarkt sich in einem überragenden Aufschwung befindet, wird bereits in diesen Tagen mehr als deutlich, dass er vor allem eines ist – überfüllt. Immerhin hat man heute, wie wir wissen, als Unternehmer die Qual der Wahl. Zahlreiche Anbieter versuchen in punkto Onlinewerbung neue Angebote an den Start zu bringen. Einige von ihnen sind bereits gescheitert, andere hingegen haben ihren eigenen Erfolgsmarsch gestartet. Nun möchte auch Facebook in Deutschland für frischen Wind sorgen und will nach eigenen Angaben mit neuen Angeboten den Online-Werbemarkt ein wenig aufmischen. Was sich hinter dieser Meldung verbirgt und was Facebook plant, gilt es natürlich zu klären. Für uns ist genau das Grund genug, um sich mit der Thematik einmal genauer auseinanderzusetzen.

Facebook in Deutschland

Facebook ist auch in Deutschland so bekannt wie ein bunter Hund. Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Plattform und springen somit auf einen Trend auf, der auch in SEO und SEM deutlich seine Spuren hinterlässt. Heute hat Facebook in Deutschland bereits rund acht Millionen Mitglieder. Dass die Mitgliederzahl des Netzwerks in Deutschland steigt, wird immer öfter eindrucksvoll bewiesen. Facebook startete vor wenigen Wochen in Deutschland mit der individuellen Vermarktung der eigenen Plattform. Obwohl der Start erst wenige Wochen zurückliegt, kann sich der Erfolg durchaus sehen lassen. Immerhin steht schon heute fest, dass die Chancen für Facebook mehr als vielversprechend sind. So sollte es für das Netzwerk ein Leichtes sein, sich auf dem Online-Werbemarkt neben den klassischen Vermarktern zu etablieren. Die setzen bis heute nicht nur auf Display-Werbung, sondern auch auf das klassische Suchmaschinenmarketing.  Doch Facebook hat hinsichtlich des Eintritts und letztlich auch der Angebote auf dem Online-Werbemarkt in Deutschland ganz genaue Vorstellungen.

Paukenschlag gegen Google

So verweist Facebook im Interview mit HORIZONT darauf, dass man nicht auf dem deutschen Markt präsent sein möchte, um für einen weiteren Preisverfall in punkto Onlinewerbung zu sorgen. Genau diese Aussage scheint beim genauen Hinschauen einem Schlag gegen den Giganten Google zu gleichen. Allerdings hält man sich in den Reihen von Facebook gegenüber der Kritik am Branchenriesen zurück. Vielmehr möchte das Netzwerk einmal mehr beweisen, dass Social Networks auf dem deutschen Markt eine immer wichtigere Position einnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation