Das Online-Marketing gehört zu den wichtigsten Schlüsseln des Unternehmenserfolges. Aber nicht nur für Unternehmen ist es von unschätzbarer Bedeutung. Auch Verbände erkennen mehr und mehr die Möglichkeiten, die damit in Verbindung stehen. Im Rahmen einer Strategie-Neuordnung wird sich auch der DMVÖ künftig auf das Online-Marketing konzentrieren. Der österreichische Marketing-Interessenverband hat nach eigenen Angaben den Fokus auf das Internet Marketing gelegt. In erster Linie soll die neue Strategie, die auf der Dachmarke DMVÖ basiert, für zusätzliches Wachstum sorgen.  Zugleich soll es nach Angaben des Verbandspräsidenten aber auch die Reaktion auf das Wachstum der letzten Jahre sein. Laut Anton Jenzer hat der Verband im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs von insgesamt 20 Prozent verbuchen können. Somit vereint er mittlerweile mehr als 500 Mitglieder in den eigenen Reihen. Dabei handelt es sich bei einem Großteil der Mitglieder um Agenturen und Dienstleister im Marketing.

Neue Digital-Initiative

Auch wenn der DMVÖ bereits in der Vergangenheit auf das Online-Marketing setzte, soll dies in den kommenden Monaten entscheidend an Bedeutung gewinnen können. Im Rahmen des DMVÖ Congress möchte der Verband die eigene Digital-Initiative  vorstellen. Dabei möchte der Verband bei der Veranstaltung zeigen, wie sich das Dialog-Marketing in den kommenden Jahren gestalten könnte. Der DMVÖ erklärt immer wieder, dass Werbetreibende die bisher entwickelten Strategien zwar nicht verwerfen sollen, sie die Chancen des Internets aber auch nicht unbeachtet lassen dürfen. Auch in Österreich gewinnt das Online-Marketing und somit auch SEO und SEM immer deutlicher an Bedeutung. Diese stehen auch im Mittelpunkt des DMVÖ Congress, der unter dem Motto Future Happens stattfinden wird.

SEO und SEM im Mittelpunkt

Der bevorstehende DMVÖ Congress soll sich nach Angaben des Verbandes mit den unterschiedlichen Bestandteilen des Online-Marketings auseinandersetzen. An erster Stelle soll es sich dabei um Themen wie Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing handeln. Aber auch die Social Media, das Targeting und das Mobile Marketing sollen den Teilnehmern näher gebracht werden. Das Mobile Marketing steht dabei in unserem Nachbarland vor einer starken Entwicklung. Nach Angaben des DMVÖ gewinnt es deutlich an Bedeutung. Nicht zuletzt deswegen wird der Kongress versuchen das Thema den Teilnehmern möglichst praxisnah zu vermitteln. Zugleich möchte der Verband auf Apps eingehen und wie diese für die Werbung des eigenen Unternehmens genutzt werden können. Auch wenn die Bedeutung der Apps in Österreich stark steigt, erfordern sie bei der Werbegestaltung einzelne Besonderheiten. Dazu gehört an erster Stelle die hohe Interaktivität, die bei der Werbung in Apps erforderlich ist. Erfreulich dürfte jedoch sein, dass die Online-Kommunikation auch in Österreich in allen Schichten an Bedeutung gewinnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation