Bei vielen Veranstaltungen lohnt es sich nicht nur einen Blick auf die Erwartungen, sondern auch auf das Fazit zu werfen. Zu ihnen gehört auch die Dmexco, die in der vergangenen Woche Köln zum Mekka der Online-Marketing-Vertreter machte. Doch trotz der umfangreichen Berichterstattungen im Voraus gehört die Dmexco 2010 nun bereits der Vergangenheit an. Grund genug, um sich nochmals mit dem Event auseinanderzusetzen und einen kurzen Blick auf das Gesamtergebnis zu werfen. Dabei sei eines vorweg genommen, auch im kommenden Jahr müssen wir nicht auf die Veranstaltung verzichten, denn schon heute steht fest, dass die Dmexco auch 2011 an den Start gehen wird. Die Bilanz der diesjährigen Ausgabe kann sich sehen lassen. In diesem Punkt sind sich auch die Veranstalter einig.

Rund 15.800 Besucher auf der Dmexco

Die diesjährige Dmexco begrüßte in Köln rund 15.800 Besucher. 150 Top-Speaker und 355 Aussteller aus ganz unterschiedlichen Branchenbereichen präsentieren sich an zwei Tagen in Köln von ihrer besten Seite. Gelungen war die Dmexco in jedem Fall und so konnten auch wir mit neuen Kontakten und frischen Kunden die Segel in der Dommetropole streichen. Auf breiter Ebene war man sich in diesem Jahr zudem in einem weiteren Punkt einig. Im Vergleich zum Debüt im vergangenen Jahr konnte sich die Dmexco 2010 wie erwartet steigern. Sie ist internationaler geworden, konnte zugleich aber auch bei der Qualität der Beiträge zulegen. Die beiden Veranstalter Frank Schneider und Christian Muche erklärten im Anschluss an die Dmexco, dass die Veranstaltung gemeinsam mit dem Gesamtmarkt wachsen konnte. In der Digitalisierung sehen die Beiden vordergründig einen Wachstumsbeschleuniger der Wirtschaft, der sich immer deutlicher etablieren kann.

OVK mit positiven Zahlen zum Branchenevent

Auch der OVK konnte die Erwartungen, die an den Gesamtmarkt gestellt werden, anlässlich der Dmexco bestätigen. So erwartet der OVK allein in diesem Jahr einen Umsatzanstieg von 19 Prozent. Auch unterm Strich darf Erwartungen zufolge mit einem zweistelligen Plus gerechnet werden. Demnach würde sich 2010 der Online-Marktanteil der geschätzten Werbeumsätze auf 18 Prozent belaufen. Auch die Dmexco Veranstalter zeigten sich zufrieden anlässlich der positiven Einschätzungen und verwiesen abermals auf die Weltwirtschaftskrise und ein vergleichsweise schwieriges Jahr 2009. Eines der Topthemen der Veranstaltung war natürlich die Social Media. Doch obwohl diese einen großen Stellenwert einnahm, blieben auch die klassischen Themen wie Display-Werbung, Performance und Kreativität in den Bereichen des Online-Marketings nicht außer Acht. Im Vergleich zum Vorjahr reisten dieses Jahr 15 Prozent mehr Besucher aus dem Ausland zur Dmexco nach Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation