Das digitale Marketing befindet sich auch weiterhin auf Erfolgskurs und setzte seine positive Entwicklung fort. Aktuellen Berichten zufolge hat das Online Marketing auch im dritten Quartal des laufenden Jahres an Boden gewinnen können und legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zu. Bereits vor einigen Wochen berichteten wir über die Prognosen, die hinsichtlich der Entwicklung des digitalen Marketings gestellt wurden. Beim Blick auf die aktuellen Zahlen scheint das Segment diesen Erwartungen auch gerecht werden zu können. Mehr und mehr entwickelt sich das Internet für Unternehmen zum wichtigsten Vertriebskanal. Dabei setzt sich das Online Marketing im Großteil der Branchen durch. Die Entwicklung, die der Bereich derzeit zurücklegt, ist vor allem solide und lässt auf einen starken Jahresendmarsch hoffen.

SEM wächst um 19 Prozent

Nach Angaben von Efficient Frontier konnte vor allem das Suchmaschinenmarketing an Boden gewinnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erreichte das SEM im dritten Quartal des laufenden Jahres ein Plus von 19 Prozent. Gegenüber dem zweiten Quartal 2010 konnte es von Juli bis September um sechs Prozent zulegen. Dabei überzeugten alle wichtigen Kennzahlen, zu denen allen voran Klickzahlen und Anzeigezahlen gehören, mit positiven Entwicklungen. Daraus lässt sich schließen, dass sowohl die Nachfrage von Seiten der Werbetreibenden als auch von Konsumenten gestiegen ist. Gegenüber 2009 konnten aber auch die Renditen zulegen. Die ROI erreichten ein Plus von acht Prozent. Positive Ergebnisse können auch in Bezug auf den Umsatz mit dem digitalen Marketing gemacht werden. Im Handel wurde hier ein Wachstum von 20 Prozent erreicht. Auch der Bereich der Finanzdienstleistungen konnte sich im dritten Quartal mit Stärke behaupten und legte um solide 14 Prozent zu.

Starkes Wachstum in der Reisebrache

Nachdem sich der Sommer endgültig dem Ende geneigt hat, lohnt sich auch ein Blick auf die Entwicklungen der Reisebranche im Web. Die Ausgaben für Texte und Banner im Web stiegen um 38 Prozentpunkte. Alles in allem konnte das dritte Quartal durch das digitale Marketing erfolgreich abgeschlossen werden. Nach Einschätzungen von Efficient Frontier wird sich diese Entwicklung auch im letzten Quartal fortsetzen. In den letzten drei Monaten des laufenden Jahres soll das SEM erneut um 15 bis 20 Prozent zulegen können. Obwohl das Online Marketing für Unternehmen immer wichtiger wird und es sich als Vertriebsweg letztlich auch einen Namen machen konnte, gibt es gerade in Deutschland noch immer viele Betriebe, die nicht aktiv mit dem Internet arbeiten. Die Gründe dafür sind sicherlich verschieden. Doch gerade kleine Unternehmen sehen im Online Marketing einen zu hohen Aufwand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation