Auch wenn die SMX München mittlerweile der Vergangenheit angehört und man wohl auch mit Blick auf 2012 mit Spannung auf die Veranstaltung schauen darf, lohnt es sich noch einmal den Event Revue passieren zu lassen. Immerhin war die SMX München auch in diesem Jahr mit zahlreichen interessanten Themen ausgestattet. Allen voran ging es natürlich einmal mehr um die Suchmaschinenoptimierung, damit verbundene Trends und verschiedenste Entwicklungen. Vor allem am zweiten Tag schien die SEO einmal  mehr im Mittelpunkt der SMX zu stehen. Dabei wurden von den Referenten nicht nur neue Entwicklungen vorgestellt, sondern auch Diskussionen angeführt. Eines der Kernthemen wurde einmal mehr der Wirtschaftlichkeit der SEO zuteil. So widmete man sich an dieser Stelle alten und neuen Kennzahlen, verschiedensten Tools und unterschiedlichen Möglichkeiten. Neben bereits bekannten Kennzahlen wurden von den Referenten auch neue KPIs ins Spiel gebracht.

Neue KPIs in der SEO

Bei der Frage von SEO und Wirtschaftlichkeit streiten sich vor allem bei Laien die Gemüter. Während viele nicht wissen, wie die Wirtschaftlichkeit von SEO-Maßnahmen gemessen und nachgewiesen werden kann, sucht die Branche selbst immer wieder nach neuen Möglichkeiten. Dabei ist die Suche nicht unbegründet. Immerhin haben sich in den vergangenen Jahren auch die SEO-Maßnahmen verändert und so scheint es nur eine logische Schlussfolgerung zu sein nach neuen Kennzahlen zu suchen. An dieser Stelle gingen die Meinungen und Einschätzungen auf der SMX oft weit auseinander. Allerdings wurden vor allem Aspekte wie SEO-Verständnis und SEO-Nachhaltigkeit als KPIs gehandelt. Gleiches gilt auch für die SEO-Motivation. Eine große Aufmerksamkeit wurde einmal mehr den Tools zuteil, die für die Daten zur Wirtschaftlichkeit zur Hand genommen werden können. Dabei standen allerdings nicht nur kostenpflichtige Lösungen im Fokus, sondern auch die Tools, die kostenfrei in Anspruch genommen werden können.

Neue Online-Werbeformate

Aber auch diejenigen, die sich für AdWords und PPC interessieren, kamen auf der SMX einmal mehr auf ihre Kosten. So wurden im Rahmen des Events unter anderem neue Werbeformate im Web vorgestellt, die künftig realisiert werden sollen. Mit von der Partie waren die Media Ads.  Durch sie können in Verbindung mit Google-AdWords zukünftig auch Videos beworben werden. Zur klassischen Textanzeige wird dabei ein Screenshot ergänzt. Auch die Anzeigen plus Detailbild sollen künftig in Deutschland für Aufsehen sorgen. Bislang standen diese lediglich in den USA zur Verfügung. In zwei bis drei Monaten soll sich dieses Bild wandeln, sodass sie dann auch von Werbetreibenden in Deutschland genutzt werden können. Ein weiteres Thema der SMX München war selbstredend das HMTL5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation