Neben den zahlreichen Backlinks, die bei der Suchmaschinenoptimierung immer wieder als das A und O angesehen werden, gibt es weitere Elemente, die sich auf die Platzierung einer Internetseite auswirken. Grundsätzlich muss beachtet werden, dass es hierbei zwischen den Einschätzungen von Seiten der Seos zu deutlichen Unterschieden kommt. Die internen Verlinkungen einer Website wirken sich erheblich auf das Ranking dieser aus. Um Erfolge in der Suchmaschinenoptimierung erzielen zu können, muss die Linkstruktur der OnPage-Optimierung gut durchdacht sein, denn nur so lassen sich entsprechende Übereinstimmungen und Grundlagen schaffen. Die interne Linkstruktur sollte zudem nicht zu komplex sein, auch hierbei spielt nach Einschätzungen der Branchenexperten eine gewisse Einfachheit eine Rolle.

Die zentrale Rolle

Die internen Links spielen eine zentrale und direkte Rolle bei einer Internetseite. Aus diesem Grund sollte auch darauf geachtet werden, dass sie den Besuchern die Handhabung der Präsenz erleichtert. Ist die Linkstruktur zu komplex, wenden sich diese gern ab und suchen infolge dessen nach einfacheren Angeboten. Wichtig ist es hierbei, dass sie strukturiert und systematisch auf die Unterseiten verweisen. Bei der Planung der Linkstruktur ist es wichtig von Beginn an alle Facetten einzubeziehen. Grundsätzlich sollte man sich in die Rolle des Users einfügen und anhand von diesem versuchen einfache Strukturen zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation