Für  Unternehmen ist die Positionierung in Suchmaschinen längst zur Pflichtveranstaltung geworden. Auch die Mehrzahl der kleinen und mittelständischen Unternehmen ist sich der Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung und des Rankings bei Google und Co bewusst. Damit steigt auch das Interesse, das die Unternehmen der SEO entgegen bringen. Doch es ist nicht nur die SEO an sich, die für Unternehmen an Bedeutung gewinnt. Das gleiche Bild zeigt sich auch mit Blick auf Google Places. War Google Places noch vor nicht allzu langer Zeit für viele Unternehmen ein Buch mit sieben Siegeln, ist es nun vielerorts in aller Munde. Der Grund dafür ist die wachsende Bedeutung, die der lokalen Suche zuteilwird. In letzter Zeit haben sich die Google-Places-Seiten zunehmend unter die vorderen Positionen der Suchergebnisse gemischt. Die daraus resultierenden Folgen sind verständlich und bekannt. Die Places-Seiten führen dazu, dass die eigentlichen Domains von Unternehmen oft nicht mehr auf den üblichen Plätzen zu finden sind.

Lokale Suche soll Nutzern Zeit sparen

Von der Einblendung der Places-Seiten bei Google profitiert in vielerlei Hinsicht vor allem der Nutzer. Für ihn gestaltet sich die Suche nach einem Unternehmen in der gewünschten Region so einfacher und schneller. Zweifelsohne spart sich der Nutzer auf der Suche nach einem Unternehmen durch die Places-Seiten Zeit und Geduld. Für Unternehmen geht dies jedoch auch einmal mehr mit neuen Aspekten einher, die vor allem in der  Vergangenheit kaum Aufmerksamkeit fanden. Google Places ist vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen oft noch in weiten Teilen unbekannt, bietet ihnen aber wiederum auch enorme Chancen. Die Chancen, die mit der lokalen Suche einhergehen, sind in vielen Teilen von der Branche abhängig, in der ein Unternehmen tätig ist.

Ein eigenes Places-Konto

Google Places bietet insbesondere einzelnen Branchen wie dem Handwerk erhebliche Chancen. Handwerker agieren oft nur auf regionaler Ebene. Aus diesem Grund werden von Verbrauchern auch Handwerksbetriebe bevorzugt gewählt, die sich in der eigenen Heimat finden. Gemeinsam mit Google Places können Unternehmen das Potenzial, das in der eigenen Region steckt, um einiges besser ausnutzen. Die damit verbundenen Auswirkungen bleiben in der SEO nicht unberücksichtigt. Gerade für einzelne Betriebe bietet es sich an, sich in der Suchmaschinenoptimierung auf Suchanfragen mit lokalem Bezug zu konzentrieren. Die Nutzung von Google Places gestaltet sich für das Unternehmen an sich doch vergleichsweise einfach. So können sowohl die Seite als auch das Konto problemlos erstellt werden. Darüber hinaus darf nicht in Vergessenheit geraten, dass Google die lokale Suche bevorzugt behandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation