Nur wenige Angebote können sich in der rasanten Welt des Internets dauerhaft behaupten. Viele verlieren bereits nach kurzer Zeit an Attraktivität und finden kaum mehr Beachtung. Konzepte und Möglichkeiten, die seit Jahren im Web zu finden sind, ermöglichen meist Flexibilität und einen hohen Nutzen. Ein solcher Klassiker ist noch immer die Bannerwerbung. Auch wenn sie zeitweise ein wenig in den Background geriet und andere Werbeformen sie in die Schranken wiesen, erlebt sie mittlerweile eine Entwicklung, die sich durchaus sehen lassen kann. Immerhin gaben die Experten des BVDW bekannt, dass die Bannerwerbung 2010 deutlich an Fahrt gewinnt. So rechnen sie mit einem deutlichen Plus bei den Umsätzen und verbesserten ihre Prognosen nach oben. Was sich dahinter verbirgt und mit welchen Zuwächsen überhaupt gerechnet werden kann, möchten wir in diesem Beitrag klären.

Umsatzerwartungen nach oben korrigiert

Geht es nach den Einschätzungen des BVDW darf sich die Bannerwerbung in diesem Jahr über ein angemessenes Plus freuen. Immerhin korrigierten die Experten ihre Analyse um insgesamt drei Prozentpunkte nach oben. Dies wurde durch den Online-Vermarkterkreis bekanntgegeben. Demnach sind die Zuwächse höher als zunächst erwartet wurde. In diesem Jahr geht der OVK nach der erneuten Korrektur von einem Wachstum von acht bis neun Prozent aus. Der OVK teilte in den vergangenen Tagen mit, dass die Zurückhaltung, die der Bannerwerbung während der Krise zu schaffen machte, deutlich nachgelassen hat und man infolge dessen von einer überaus positiven Entwicklung ausgehen kann. Der Sprecher des BVDW erklärte bei der Bekanntgabe der neuen Prognose, dass es nicht mehr das alleinige Ziel sei, durch Bannerwerbung User zum Klicken zu bewegen.

Aufmerksamkeit und unterhaltsame Darstellung

So sei es nach Einschätzungen des Verbandes für Werbekunden wesentlich wichtiger mit der Online-Werbung Aufmerksamkeit zu gewinnen. Hierfür werden immer öfter bewegte Bilder und unterhaltsame Darstellungen eingesetzt. Doch nicht nur die Bannerwerbung soll im Jahr 2010 mit einem Wachstum glänzen. Auch bei der Online-Werbung als Einheit geht man in diesen Tagen von einem Plus aus. Die Branche soll in Deutschland ein Gesamtvolumen von 4,65 Milliarden Euro erreichen. Im vergangenen Jahr lag dieses bei 4,1 Milliarden Euro. In diesen Zahlen sind die Umsätze der Suchmaschinenwerbung bereits enthalten. Ob die positiven Entwicklungen wie erwartet auch erreicht werden können, bleibt sicherlich abzuwarten. Allerdings dürfte sich der allgemeine Wirtschaftsaufschwung, der in vielen Branchen zu erkennen ist, auch bei der Online-Werbung zu erkennen geben. Immerhin zeigen sich viele Unternehmen 2010 ein Stück risikofreudiger als im vergangenen Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation