Immer mehr Unternehmen wagen sich aufs Onlineparkett und wollen im Internet beachtliche Umsätze erzielen. Doch auch wenn die Webseite mit einem herausragenden Design aufwartet, handelt es sich bei diesem nicht um einen Garant für große Erfolge. Was viele Unternehmen, die mit dem Internet an und für sich nicht vertraut sind, vergessen, ist, dass die Aufmerksamkeit entscheidend ist. Nur wer im Web Aufmerksamkeit von Seiten der Nutzer erlangt, kann auch auf entsprechende Erfolge hoffen. Dabei ist der Kampf um die Aufmerksamkeit im Web alles andere als eine Leichtigkeit. Jedes Jahr scheitern zahlreiche Betriebe an genau diesem Aspekt. Im vergangenen Jahrzehnt entwickelte sich das Internet zu einem gigantischen Supermarkt. Der Onlineumsatz konnte in Deutschland 2011 ein Gesamtvolumen von fast 28 Milliarden Euro erreichen. Dies gab das Kölner Institut für Handelsforschung bekannt. Im Jahr 2006 war der Umsatz mit nur neun Milliarden Euro deutlich geringer. Auch in diesem Jahr wird mit einem weiteren Wachstum gerechnet.

Umsatz von über 30 Milliarden Euro erwartet

Experten rechnen mit Blick auf das laufende Jahr damit, dass der Umsatz mit Waren und Dienstleistungen im Web erstmals die Marke von 30 Milliarden Euro erreichen wird. Dies ist eine gigantische Entwicklung. Für die Unternehmen, die im Internet aktiv sind, ist der Wettbewerb ein stetiger Kampf. Mit dem wachsenden Onlineumsatz ist auch das Interesse erheblich gestiegen, das heute dem Medium zuteilwird. Immer mehr Unternehmen wagen sich ins Web und versuchen auf dem Marktplatz des 21. Jahrhunderts Erfolge erzielen zu können. Doch dies ist nur möglich, wenn die eigene Webseite bei den Suchmaschinen möglichst weit oben zu finden ist. Für den nötigen Erfolg müssen Webseiten bei Google, Bing und Co möglichst auf den ersten Plätzen zu finden sein. Nach aktuellen Zahlen fallen rund 80 Prozent des Verkehrs auf Internetseiten auf die Top-Drei-Adressen bei den Suchmaschinen.

Alles andere als eine Raketenwissenschaft

Mittlerweile ist es vielen Unternehmen durchaus bewusst, dass sie in den Suchmaschinen möglichst weit vorn stehen müssen. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Betriebe für die Zusammenarbeit mit einer Online Marketing Agentur. Die Zahl derjenigen, die sich selbst in der Suchmaschinenoptimierung versuchen, ist in den letzten Jahren durchaus gesunken. Dies war nicht immer so. Lange Zeit haben sich immer wieder Laien an diesen Bereich gewagt. Sicherlich ist die Suchmaschinenoptimierung alles andere als eine Raketenwissenschaft. Die SEO hat zuletzt an Komplexität gewinnen können. So geht es heute mehr denn je beispielsweise um hochwertigen Content, durch den die Zielgruppe gewonnen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation